• image-8826

    Sozial und nachhaltig wirtschaften

    „Corporate Social Responsibility“ soll kein Schlagwort bleiben. Nachhaltigkeit ist inzwischen unverzichtbar für attraktive und zukunftsfähige Unternehmen, wie die SLpB-Tagung "Wirksam wirtschaften. Für einen nachhaltigen Platz am Markt" zeigte.

    mehr
  • image-8404

    "Es lastet viel Arbeit auf wenigen Schultern"

    Im Januar veröffentlichte die SLpB ihre Studie "Engagement in Sachsen - Wofür sich Menschen einsetzen und welchen Rahmen es braucht". Seitdem lädt sie regelmäßig ein zu Online-Diskussionen rund um das Thema Ehrenamt. Der für zivilgesellschaftliches Engagement verantwortliche Referent, Friedemann Brause, im Gespräch über Minderheiten, Geld und Motivation.

    mehr
  • image-8394

    Sehr schlecht, aber (noch) nicht hoffnungslos

    Man kann nicht sagen, es gäbe keinen Pluralismus mehr in den polnischen Medien. Man kann aber sagen, dass die Hälfte aller polnischen Medien einer strengen Zensur unterliegt, während die andere Hälfte ums Überleben ringt. Eine Chance hat sie noch.

    mehr
  • image-8383

    “Keine Bevölkerung eines Bundeslandes ist immun gegen Rechtsextremismus”

    Ein Gespräch mit dem Politikwissenschaftler PD Dr. Steffen Kailitz über das von ihm herausgegebene Buch "Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Sachsen". 

    mehr
  • image-8377

    Virus 2.0

    Wie die Pandemie den gesellschaftlichen Zusammenhalt bedroht.

    mehr
  • image-8375

    Das Gegenteil von gut

    Probleme der demokratischen Gegenrede in der Online-Interaktion

    mehr
  • image-8300

    Wirtschaftsfaktor Migration

    Seit vielen Jahren werden migrantische Unternehmerinnen und Unternehmer auch zunehmend in allen anderen Wirtschaftssektoren aktiv – auch in Sachsen.

    mehr
  • Eine robustere Russlandpolitik für die EU

    Wie Koalitionen von Mitgliedstaaten dazu beitragen könnten. Eine Debattenbeitrag.

    mehr
  • image-8262

    Weit mehr als Tourismus

    Beim Netzwerktreffen "Städtepartnerschaften – Überholte Idee oder Außenpolitik der Kommunen?" diskutierten die Teilnehmenden über Sinn und Zukunft internationaler Beziehungen zwischen Kommunen.

    mehr
  • image-8229

    "Ich wünsche mir Gespräche auf Augenhöhe"

    Der Jurist Gjulner Sejdi, seit 2016 Vorsitzender des Leipziger Vereins Romano Sumnal, lebt seit 30 Jahren in Sachsen und setzt sich ein für die Rechte von Sinti und Roma. Im Interview spricht er über offenen und versteckten Rassismus.

    mehr