Die Landeszentrale braucht Partner und sie ist Partner

Eine Landeszentrale für politische Bildung trägt diese Bezeichnung nicht von ungefähr. Sie bliebe als Zentrale in ihrer Wirkung beschränkt, gäbe es die zahlreichen Multiplikatoren der politischen Bildung und des bürgerschaftlichen Engagements nicht. Diese Wechselwirkung mit den Partnern wird einmal im Jahr besonders gepflegt und besprochen – auf der Partnerkonferenz.

Rückblick: Die SLpB-Partnerkonferenz 2021

Wo stehen wir in Deutschland, speziell auch in Sachsen, Ende 2021 im Bereich der digitalen politischen Bildung? Welche Potenziale hat politische Bildung online gehoben, welche Chancen bieten sich in den kommenden Jahren? Hinzu treten Fragen der Chancengerechtigkeit und nach dem globalen, wirtschaftlichen und sozialen Einfluss weniger Tech-Firmen auf die Ausgestaltung der virtuellen Sphäre.

Wie lassen sich online ethische und politische Standards durchsetzen, die zu den Konventionen des politischen Mitein-anders oder zur rechtstaatlichen Verfasstheit unseres Gemeinwesens zählen? Welche Regeln und Gesetze gelten im Digitalen, wer legt sie fest und setzt sie um?

Nach mehr als einem Jahr Corona blickten wir am 15. November 2021 als Bildungsträger auf eine steile Lernkurve in Sachen digitale Bildung zurück. Im schulischen wie außerschulischen Bereich wurden Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Plattformen, Formaten, Apps und Webinaren gemacht. Längst ist uns klar, dass es ein Zurück zu den ausschließlich analogen Lern-formen der Vor-Corona-Zeit nicht mehr geben wird.

Die Konferenz war zugleich die Auftaktveranstaltung der 4. bundesweiten Aktionstage „Netzpolitik & Demokratie“, die von den Landeszentralen sowie der Bundeszentrale für politische Bildung koordiniert werden. 

Videos

Der Philosoph und ehemalige Kulturstaatsminister Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin hat in seiner Keynote das Thema digitale Bildung aus einer ganzheitlichen Perspektive betrachtet.

Die Psychologin und frühere Piraten-Politikerin Marina Weisband sprach in ihrem Vortrag über politische Bildung und digitale Beteiligungsformate.

Der komplette Mitschnitt des Vormittags: Eröffnung durch den Direktor der SLpB Dr. Roland Löffler, die Keynotes unserer Gäste Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin, Marina Weisband sowie die anschließende Diskussion unter Beteiligung des Publikums.

Blogartikel

DSC06184

"Zwischenstand beim Miteinander von Menschen und Maschinen"

Veranstaltungsbericht von Doreen Reinhard

InterviewAktionstage

Orientierungswissen ist gefragt

Gespräch mit Dr. Annette Rehfeld-Staudt und Fabian Soding vom Referat „Politische Bildung online“ der SLpB

Alle Fotos © Benjamin Jenak