• image-11829

    Wichtige Hilfe für Ehrenamtliche und Geflüchtete: „Starterpaket“ erscheint in 4. Auflage

    Mit dem Krieg in der Ukraine stellt uns das Jahr 2022 vor große Herausforderungen: Deutschlandweit besteht erneut riesiger Bedarf an Sprach- und Integrationskursen. Dafür sind, auch in Sachsen, nicht ausreichend ausgebildete Fachkräfte vorhanden. Hier hilft das „Starterpaket zum Einstieg in den deutschen Alltag – Handreichung für ehrenamtliche Sprachvermittler in ersten Orientierungs- und Sprachangeboten für Geflüchtete und Asylsuchende“, das der Sächsische Ausländerbeauftrage und die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung nun in vierter Auflage herausgeben. Sieglinde Eichert koordiniert das Autorinnenteam und berichtet im Interview, wie das Starterpaket entstand und warum es bis heute hochaktuell ist.

    mehr
  • Syhra Geithain Rittergut Creative Commons

    Das Feld nicht rechten "Erweckern" abgehängter Räume überlassen

    Der dritte Abend der Reihe „Rechte Landnahme“, veranstaltet von der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) und der AG Kirche für Demokratie und Menschenrechte (AG KfDM), stand unter dem Motto: Gemeinsam engagiert vor Ort – was tun gegen rechte Landnahme?

    mehr
  • Bauhaus 02

    Funktionale Gestaltung, klare Farben und zeitloses Design

    Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des 1919 in Weimar gegründeten Staatlichen Bauhauses wurde 2019 das neue Bauhaus-Museum in Weimar eröffnet. Herr Dr. Roland Löffler von der Landeszentrale für politische Bildung in Dresden war im Januar 2020 als Gastreferent beim Seniorenkolleg in Plauen und erklärte sich während des Gespräches bereit, für die Mitglieder des „Seniorenkollegs Plauen e.V.“ eine Exkursion zum neueröffneten Bauhausmuseum in Weimar zu organisieren. Ein Reisebericht.

     

    mehr
  • D S C F35302

    „Goebbels würde es schätzen.“ Was Putins Informationskrieg für unsere Freiheit bedeutet

    Seit Jahrzehnten versucht der Kreml die Informationshoheit in Russland zu erzielen. Freie Medien und Zivilgesellschaft werden behindert und verboten. Kremltreue Medien prägen für die meisten Russinnen und Russen das Bild von der Welt. Der Ukraine-Krieg offenbart das abermals. Medienwissenschaftler Professor Bernhard Pörksen berichtet am 16. Juni in Chemnitz über diesen Informationskrieg und zieht drei Lehren für den Umgang mit Medien in unserer freien Gesellschaft.

     

    mehr
  • Kleinert Meyer

    Muslimische Gefängnisseelsorge

    Unter dem Titel „Muslimisches Leben und Strafvollzug“ fand die 21. sächsische Strafvollzugstagung, die gemeinsam vom Verein HAMMER WEG e.V. und der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung organisiert wurde, am 20. und 21. Mai in Dresden statt. Fachleute berichteten aus der Praxis und tauschten sich in Workshops aus. Das Sächsische Staatsministerium der Justiz, das die Tagung unterstützte und auf der Konferenz vertreten war, kündigte Verbesserungen bei der muslimischen Gefängnisseelsorge an.

     

    mehr
  • Imago0079408683h M A G O Imagebroker

    Für mehr Kultursensibilität im Strafvollzug

    Der 2001 gegründete Dresdner Verein HAMMER WEG e. V. begleitet und unterstützt Strafgefangene und Haftentlassene bei der Wiedereingliederung in das Leben in Freiheit. Zudem fördert der Verein die Arbeit ehrenamtlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Strafvollzug. Professor Ulfrid Kleinert war 21 Jahre Vorstandsvorsitzender und wurde kürzlich zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt. Die Tagung „Muslimisches Leben und Strafvollzug“, die am 20./21. Mai in Dresden stattfand, hat er zusammen mit anderen Vorstandsmitgliedern und der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung auf den Weg gebracht.

    mehr
  • Imago0120940603h

    Verzichtbarer Zuzug nach Sachsen

    Der zweite digitale Abend der Landeszentrale zur „Rechten Landnahme“ ging am 11. Mai konkreter auf die Situation in Sachsen ein. Er setzte die allgemeine Einführung fort, die eine Woche zuvor bereits Beispiele im Freistaat erwähnt hatte. Auf Fragen gaben erneut Annalena Schmidt, Sprecherin der ökumenischen AG Kirche für Demokratie und Menschenrechte und bei der Diakonie tätig, sowie Sophie Spitzner und Steven Seiffert von den Mobilen Beratungsteams des Kulturbüros Sachsen Antwort. Die Gesprächsleitung lag diesmal bei Harald Lamprecht, Weltanschauungs- und Sektenbeauftragter der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen.

    mehr
  • Rechte Landnahme

    „Augen auf“ gegenüber völkischen Siedlern

    Auftakt zur dreiteiligen Online-Debattenreihe von AG Kirche für Demokratie und Menschenrechte und Sächsischer Landeszentrale für politische Bildung zu „rechter Landnahme“

    mehr
  • Neuer Krieg nach altem Drehbuch – wie Russland die Ukraine und ihr Kulturerbe zerstört.

    Was sich derzeit in der Ukraine ereignet, spielte sich bereits – unter anderen Vorzeichen – in den 1990er Jahren auf dem Balkan ab. Unter dem Vorwand angeblich fehlender kultureller Eigenständigkeit bricht sich wieder ein aggressiver Nationalismus Bahn.

    mehr
  • Telegram Demo

    Was passiert mit der Radikalisierungsmaschine?

    Telegram ist nicht nur ein harmloser Dienst, sondern auch eine Plattform, auf der Verschwörungsinhalte und Gewaltaufrufe verbreitet werden. Experten diskutieren bei einem Online-Talk der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung über die Gefahren von Telegram und die Schwierigkeiten von Sanktionen.

    mehr