Bedroht künstliche Intelligenz unser eigenständiges Denken?

Datum: 18.10.2023, 19:00–21:00 Uhr

Ort: Plauen, Malzhaus: Alter Teich 7, 08527 Plauen, Deutschland

Hinweise zur Barrierefreiheit finden Sie unter: https://www.sachsen-tourismus.de/poi/malzhaus-soziokulturelles-zentrum-plauen

Schwächen Navigationssysteme unseren Orientierungssinn, verlernen wir durch die Autokorrektur unsere Rechtschreibung und macht ChatGPT uns denkfaul?
Künstliche Intelligenzen übernehmen immer mehr Aufgaben, die bisher uns Menschen vorbehalten waren. Das setzt uns unter Druck:
Wird es künftig überhaupt noch menschliche Fähigkeiten und Tätigkeiten geben, die nicht von der Technik beeinflusst sind?

Der Digitalisierungsexperte Dr. Christian Papsdorf illustriert anhand praktischer Beispiele die enormen Potenziale, aber auch die Grenzen künstlicher Intelligenz.
Gemeinsam wird dann diskutiert, welche Auswirkungen der jüngste Technologieschub auf Mensch und Gesellschaft hat:
Ist die künstliche Intelligenz ein Werkzeug, das menschliche Fähigkeiten und Wissensbestände vergrößert? Oder liefern wir Menschen uns der Technik immer mehr aus?

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Workshop

Themengebiet
  • Kontrovers vor Ort
  • Medien und Digitales
  • Politische Kultur
  • Wirtschaft
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB - Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
Kooperationspartner

Soziokulturelles Zentrum Malzhaus e.V., Volkshochschule Vogtland, Sächsischer Volkshochschulverband, Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.

inhaltl. Ansprechpartner
Andreas Heinrich, SLpB

0351 85318-75,

Veranstaltungsnummer

25 60

Zur Übersicht