„Nicht mein Antirassismus“

Datum: 12.10.2022, 19:00–21:00 Uhr

Ort: Bautzen, Thespis-Zentrum: Goschwitzstraße 30, 02625 Bautzen, Deutschland

Alltagsrassismus in Deutschland existiert. Täglich erleben Menschen hier Diskriminierung aufgrund ihres Aussehens, ihrer Religion, ihres Namens oder ihrer Muttersprache. Die Formen des Rassismus reichen von Beleidigungen in der Straßenbahn, Nachteilen bei der Wohnungssuche oder der Bewerbung um einen Job bis hin zu körperliche Gewalt und Mord.

Dass die vom rechtsterroristischen Netzwerk NSU verübte Mordserie an Menschen mit Zuwanderungsgeschichte zwischen 2000 und 2011 erst mit großer zeitlicher Verzögerung aufgedeckt wurde – und einige deutsche Medien zudem noch den diskriminierenden Begriff „Dönermorde“ verwandten – zeigt, wie tief rassistische Strukturen hier verwurzelt sind. Viele Angehörige der Ermordeten zweifelten nach den traumatischen Erfahrungen dieser Jahre am deutschen Rechtsstaat.

 Wie können wir rassistische Strukturen gemeinsam überwinden? Welche Maßnahmen fördern eine offene Gesellschaft, welche Forderungen bauen dagegen neue Wände auf? Mit diesen Fragen setzt sich die Journalistin und Autorin Canan Topçu auseinander. In ihrem aktuellen Buch „Nicht mein Antirassismus“ beschreibt sie zum einen ihre persönlichen Erfahrungen als Kind türkischer „Gastarbeiter“ in Deutschland, dem Ausgrenzung und Diskriminierungserfahrungen nicht erspart geblieben sind. Zum anderen schildert Canan Topçu aber auch viele positive Begegnungen und Perspektiven, die ihre zweite Heimat ihr bietet.

Im Kampf gegen Rassismus möchte sie nicht einseitig verurteilen und neue Gräben schaffen, stattdessen plädiert sie für Dialog, Zuhören und Offenheit.  Die Veranstaltungen bietet eine Möglichkeit, ihrem Plädoyer zu folgen und konstruktiv mit Frau Topçu über Antirassismus nachzudenken und zu debattieren.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Lesung

Themengebiet
  • Kontrovers vor Ort
  • Politische Kultur
  • Migration und Integration
  • Interkulturelles
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 2
Kooperationspartner

Thespis-Zentrum, Ausländesbeauftragte des Landkreises Bautzen

inhaltl. Ansprechpartnerin
Justyna David, SLpB

0351 85318-71, 

Veranstaltungsnummer

25 63

Zur Übersicht