Abgesagt: Sprechen für die Demokratie -

Ein Kommunikations-Schnupper-Training gegen rechte Parolen und Demokratiefeindlichkeit

Datum: 30.09.2021, 09:00–15:30 Uhr

Ort: Hoyerswerda, Volkshochschule: Lausitzer Platz 4, 02977 Hoyerswerda, Deutschland Raum 208

Im öffentlichen Nahverkehr gibt jemand diskriminierende Aussagen von sich. Im Rahmen des Workshops gehen wir dem nach, was mit uns geschieht, wenn wir solche Aussagen hören. Wir sensibilisieren für Mechanismen von Vorurteilen und Diskriminierung und reflektieren über unsere eigene Haltung. Indem wir Konfliktsituationen aus dem persönlichen und beruflichen Alltag nachstellen, trainieren wir, wie wir mit Freundinnen und Freunden, mit Verwandten, mit Kolleginnen oder Kollegen umgehen können, die rechte Parolen verbreiten, sich rassistisch oder diskriminierend äußern.

Der Workshop zeigt Ihnen Wege auf, wie Sie mit menschenverachtenden Äußerungen und Einstellungen sowohl in Ihrem persönlichen Alltag als auch in Ihrem professionellen Handlungsfeld, beispielsweise innerhalb Ihres Verbandes oder Vereins umgehen können. Der Schwerpunkt liegt darin, einen eigenen Standpunkt zu entwickeln und diesen selbstbewusst  vertreten zu können.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Workshop

Themengebiet
  • Engagement, Ehrenamt und Zivilgesellschaft
  • Kontrovers vor Ort
  • Politische Kultur
  • Didaktik und Methodik
Zielgruppe
  • Interessierte
  • Jugendarbeit
  • Lehrerinnen und Lehrer / Pädagoginnen und Pädagogen
  • Mittler politischer Bildung
Veranstalter
SLpB, Referat 2
Kooperationspartner

Volkshochschule Hoyerswerda

inhaltl. Ansprechpartnerin
Justyna David, SLpB

0351 85318-71, justyna.david@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

D3-03/2

Zur Übersicht