Zwischen Eigenem und Fremdem

Schreibseminar

Datum: 08.–09.10.2021, 10:00–16:30 Uhr

Ort: Bautzen, Bischof-Benno-Haus: Schmochtitz Nr. 1, 02625 Bautzen, Deutschland Alojs-Andricki-Saal

Mauern und bewusst gezogene Grenzen zwischen Ländern, Nationen und Religionen gehören zu den leidvollen Zeugnissen der Menschheitsgeschichte. Menschen mussten sehr zeitig lernen, eine Balance zwischen dem Eigenen und dem Fremden zu finden, um dem Leid, der Isolation und den Identitätsbrüchen zu begegnen.

Der historische Anlass für das Schreibseminar ist die Erinnerung an den 13. August 1961, den Tag, an dem in Berlin die Mauer errichtet wurde, die die beiden deutschen Staaten über 28 Jahre trennte. Von dort aus werden wir unsere Blicke sowohl auf materielle als auch ideelle Mauern richten, die bis auf den heutigen Tag der Anlass für Missverständnisse, Auseinandersetzungen und Kriege sind.

Das Seminar ist ein Angebot an alle Interessierten, sich über eigene Erfahrungen und Erkenntnisse schreibend mit der Vergangenheit und der Gegenwart zu beschäftigen. Über das Entstehen und Vorstellen eigener Texte wollen wir gemeinsam Gestaltungsmöglichkeiten für die Zukunft diskutieren.

In der Zusammenarbeit zwischen dem Autor Michael Wüstefeld und der Literaturwissenschaftlerin Professor Ilse Nagelschmidt (Uni Leipzig) werden sowohl literatur- als auch kulturwissenschaftliche Aspekte vermittelt und Kenntnisse vertieft. Es ist erwünscht, aber nicht zwingend, wenn bereits erste Schreiberfahrungen vorliegen und Entwürfe aller Textsorten vom Gedicht, über das Tagebuch bis zur utopischen Geschichte mitgebracht werden.

 

Voraussichtlicher Ablauf:

8. Oktober 2021:

11:00  Begrüßung, Einführung, kurze Vorstellungsrunde

11:30  Annäherung an das Thema in der Literatur und Philosophie 

12:00 Mittagessen

13:00 Annäherung an das Thema in der Literatur mit konkreten Verweisen auf Gestaltungsmittel und -techniken

14:30  Schreibaufgaben und Textproduktion

18:00  Abendessen

19:30  Lesung eigener Texte


9. Oktober 2021

9:00  Austausch über eigene Texte, Aufgaben und Übungen

10:45 Lesen von Texten und Besprechungen

12:00  Mittagessen 

14:00 Abschlusspräsentationen

16:00  Reflexionen und Ausblicke

Bitte melden Sie sich online an, Sie erhalten die Zahlungsunterlagen dann per Mail von uns.

Die Teilnahmegebühr beträgt 120 Euro, darin enthalten ist das gesamte Seminarprogramm sowie die Übernachtung im Einzelzimmer und die Verpflegung. Für Studenten und Referendare ist eine Ermäßigung auf 100 Euro möglich.

Bei Anreise mit dem Zug besteht die Möglichkeit eines Transfers vom Bahnhof nach Schmochtitz mit dem Sammeltaxi. Sprechen Sie uns bei der Anmeldung einfach darauf an! Bitte sagen Sie uns ebenfalls bei der Anmeldung, ob Sie vegetarisches Essen bevorzugen.

Die Stornogebühren betragen ab dem 8. September 88 Euro, bei Abmeldung ab zwei Tagen vor Veranstaltungsbeginn ist die volle Höhe der Teilnahmegebühr zu zahlen. Sollten Sie uns einen geeigneten Ersatzteilnehmer nennen, entfällt Vorstehendes. Rücktrittserklärungen müssen schriftlich erfolgen.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

€ 120,00

Teilnahmegebühr ermäßigt

€ 100,00

Mögliche Zahlungsarten
  • Überweisung
Freie Plätze

ausgebucht

Anmeldung

Es sind leider keine Plätze mehr frei.

Informationen

Veranstaltungsart

Seminar

Themengebiet
  • Geschichte – Allgemein
  • Didaktik und Methodik
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 1
inhaltl. Ansprechpartnerin
Dr. Annette Rehfeld-Staudt, SLpB

0351 85318-46, annette.rehfeld-staudt@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

11 08

Download

Zur Übersicht