Demokratie ist weiblich - Frauen in der sächsischen Politik

ACHTUNG - ÄNDERUNG DES VERANSTALTUNGSORTES

Datum: 18.11.2021, 19:00–21:00 Uhr

Ort: Humboldthaus: Platz des 17. Juni 2, 02826 Görlitz, Deutschland

Frauen sind in der Politik unterrepräsentiert. Ein Grund dafür ist, dass Frauen immer noch den größeren Teil der sogenannten Care-Tätigkeiten leisten. Für sie ist es damit schwieriger, sich neben Beruf und Familie, politisch zu engagieren. Zudem erschweren es die von Männern dominierten Organisationsstrukturen der meisten Parteien, engagierten Frauen aufzusteigen. Die meisten Parteien sind sich dieser Problematik bewusst und arbeiten bereits an Regelungen, um die Vereinbarkeit von politischem Engagement mit Beruf und Privatleben zu verbessern und benachteiligte Gruppen zu stärken.

Frauen sollten jedoch nicht warten, bis sich im Bewusstsein und in den Gesetzen etwas ändert. Sie müssen selbst die Initiative ergreifen und sich gegenseitig unterstützen. Neben der Übernahme von Patenschaften und Mentoringprogrammen können politisch erfolgreiche Frauen als Vorbilder der Öffentlichkeit wirken und mit politisch interessierten Frauen ins Gespräch kommen. Ein Podium für die Vorstellung weiblicher Vorbilder, für den Erfahrungsaustausch sowie für Ermutigung und erste Ratschläge bietet die Reihe „Demokratie ist weiblich. Frauen in der sächsischen Politik“.

Unsere Gäste:

Ines Fabisch, Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Görlitz

Prof. Dr. phil. habil. Raj Kollmorgen, Hochschule Zittau/Görlitz

Marion Prange, Mitglied im Gleichstellungsbeirat des Freistaates Sachsen

Katrin Treffkorn, Mitbegründerin der Netzwerkinitiative Frauen.Wahl.Lokal Oberlausitz

Die Moderation: Dr. André Fleck

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Diskussion

Themengebiet
  • Kontrovers vor Ort
  • Politische Kultur
  • Soziales, Familien, Senioren, Frauen und Jugend
  • Arbeit
Zielgruppe
  • Fachpublikum
  • Interessenverbände / Mitwirkungsgremien
  • Interessierte
  • Landes- und Kommunalverwaltung
  • Journalistinnen und Journalisten / Medien
  • Politikerinnen und Politiker / Abgeordnete
Veranstalter
SLpB, Referat 2
Kooperationspartner

Volkshochschule Görlitz e.V., Friedrich-Ebert-Stiftung, Second Attempt e.V /Rabryka SKZ Görlitz

inhaltl. Ansprechpartnerin
Justyna David, SLpB

0351 85318-71, justyna.david@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

D3-03/10

Zur Übersicht