„Die verdrängte Zeit“ – die Wiederentdeckung der ostdeutschen Avantgarde

Lesung und Gespräch mit dem Schriftsteller Marko Martin

Datum: 07.07.2021, 19:00–20:30 Uhr

Ort: Dresden, DenkRaum Sophienkirche: Sophienstraße 2, 01067 Dresden, Deutschland

Weshalb ist die Erinnerung an die Kultur des Ostens stets zwischen politisierender Analyse und unpolitischer Ostalgie gefangen? Marko Martin, Schriftsteller und Publizist, entdeckt die ostdeutsche Avantgarde neu und zeigt, was sie uns heute noch alles sagen kann.

Marko Martin, geb. 1970 in Sachsen, verließ aus politischen Gründen als Wehrdienstverweigerer im Mai 1989 die DDR. Heute lebt er, sofern nicht auf Reisen, als Schriftsteller in Berlin. Er ist Autor zahlreicher vielbeachteter Bücher.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

Informationen

Veranstaltungsart

Lesung

Zielgruppe
  • Interessierte
  • Journalistinnen und Journalisten / Medien
  • Studentinnen und Studenten
Veranstalter
SLpB, Referat 2
Kooperationspartner

DenkRaum Sophienkirche, Dresden

inhaltl. Ansprechpartnerin
Dr. Eva-Maria Zehrer, SLpB

0351 85318-32, eva-maria.zehrer@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

21 07

Zur Übersicht