Digitale Bildung und der Faktor Mensch. Herausforderungen für die politische Bildung

Partnerkonferenz der SLpB sowie Auftaktveranstaltung der bundesweiten Aktionstage "Netzpolitik & Demokratie" 2021

Datum: 15.11.2021, 09:00–16:30 Uhr

Ort: Dresden, Deutsches Hygienemuseum: Lingnerplatz 1, 01069 Dresden, Dresden, Deutschland Großer Saal

AUSGEBUCHT: Leider ist die Konferenz bereits ausgebucht.

Wir können daher bedauerlicherweise auch keine weiteren Sessionvorschläge

oder Anmeldungen zum "Markt der Möglichkeiten" entgegennehmen. 

Am Konferenz-Vormittag mit Keynotes und Podiumsdiskussion können Sie online im Livestream teilnehmen (oder später nachschauen):

https://www.youtube.com/watch?v=AxgBtf9NUf8

Zudem wird SACHSEN FERNSEHEN den Mitschnitt ausstrahlen am 20.11.21, 21:00 Uhr.

 

Im  Mittelpunkt der diesjährigen Partnerkonferenz der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung steht unter dem Eindruck der Corona Pandemie und ihrer Auswirkungen die Frage, was die wachsende Zahl an digitalen Formaten mit uns als Menschen macht. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir reflektieren, wie politische Bildung den digitalen Wandel reflektiert und für ihren Bereich mitgestaltet kann.

Am 15. November 2021 laden wir Sie daher ins Deutsche Hygiene-Museum Dresden ein und möchten mit Ihnen das Thema „Digitale Bildung und der Faktor Mensch – Herausforderungen für die politische Bildung“ diskutieren.

Nach mehr als einem Jahr Corona blicken wir als Bildungsträger auf eine steile Lernkurve in Sachen digitale Bildung zurück. Im schulischen wie außerschulischen Bereich wurden Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Plattformen, Formaten, Apps und Webinaren gemacht. Längst ist uns klar, dass es ein Zurück zu den ausschließlich analogen Lernformen der Vor-Corona-Zeit nicht mehr geben wird.

Wo also stehen wir in Deutschland, speziell auch in Sachsen, Ende 2021 im Bereich der digitalen politischen Bildung? Welche Potenziale hat politische Bildung online gehoben, welche Chancen bieten sich in den kommenden Jahren? Hinzu treten Fragen der Chancengerechtigkeit und nach dem globalen, wirtschaftlichen und sozialen Einfluss weniger Tech-Firmen auf die Ausgestaltung der virtuellen Sphäre. Wie lassen sich online ethische und politische Standards durchsetzen, die zu den Konventionen des politischen Miteinanders oder zur rechtstaatlichen Verfasstheit unseres Gemeinwesens zählen? Welche Regeln und Gesetze gelten im Digitalen, wer legt sie fest und setzt sie um?

Die Konferenz richtet sich an Akteure im Bereich der politischen, schulischen und außerschulischen Bildung sowie zivilgesellschaftliche Organisationen. Anmeldeschluss für Ihre Konferenzteilnahme ist der 15. Oktober 2021. Anmeldungen sind lediglich online möglich. Gehen Sie dafür bitte über den Button "Jetzt anmelden" oben rechts.

Die Konferenz ist zugleich die Auftaktveranstaltung der 4. bundesweiten Aktionstage „Netzpolitik & Demokratie“ 2021, die von den Landeszentralen sowie der Bundeszentrale für politische Bildung koordiniert werden. Wir laden Sie als unsere Partnerinnen und Partner dazu ein, Teil der Aktionstage zu werden und sich über die Partnerkonferenz hinaus mit eigenen Veranstaltungen daran zu beteiligen. Besuchen Sie für weitere Informationen gern die Webseite https://netzpolitische-bildung.de/.

Die Anzahl der Publikumsplätze ist pandemiebedingt begrenzt. Es gelten vor Ort die aktuellen Corona-Reglungen zum Zeitpunkt der Veranstaltung. Die Keynote-Vorträge und die Podiumsdiskussion werden u.a. live auf unserem Youtube-Kanal www.youtube.com/user/polbilful übertragen.

Am Vormittag freuen wir uns auf Inputs und Diskussionen mit Marina Weisband und Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin. Der Nachmittag bietet in Form eines Barcamps reichlich Gelegenheit für Sie, sich selbst mit Ihren Ideen in die Gestaltung der Tagung einzubringen.

Das Programm finden Sie weiter unten und anbei. 

Tagungsverpflegung steht zur Verfügung. Die Veranstaltung wird durch Gebärdendolmetscher begleitet. Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Sie möchten eine Session auf dem Barcamp gestalten?

Weitere Details können Sie dem Aufruf zur Beteiligung entnehmen. Anmeldungen dafür sind bis zum 29. Oktober 2021 unter marie-theres.ueberlein@slpb.smk.sachsen.de möglich. Wir freuen uns über Ihre Beteiligung!

Auch in diesem Jahr bieten wir Akteuren der politischen Bildung die Möglichkeit, sich auf einem "Markt der Möglichkeiten" zu präsentieren. Aufgrund der hohen Nachfrage sind die Plätze für die Stände leider bereits vergeben.  

   

Programm der Partnerkonferenz 2021

Bis 9:00 Uhr  Standaufbau „Markt der Möglichkeiten"
9:00 Uhr Ankommen, Registrierung, Welcome-Kaffee, "Markt der Möglichkeiten"/Partnerpräsentation
10:00 Uhr Begrüßung durch Dr. Roland Löffler, Direktor der SLpB
10:10 Uhr Keynote I: Prof. Dr. Dr. Julian Nida-Rümelin: Digitaler Humanismus. Eine Ethik für unser Zeitalter 
10:35 Uhr

Keynote II: Marina Weisband: Was ist das Digitale an digitaler Bildung? 

11:00 Uhr

Podiumsdiskussion mit Publikumsbeteiligung mit:

Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin, Autor „Digitaler Humanismus. Eine Ethik für das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz“

Marina Weisband, Co-Vorsitzende "D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt e. V."

12:30 Uhr Mittagspause/ "Markt der Möglichkeiten"/ Partnerpräsentation
13:30 Uhr Orga-Phase für das Barcamp "Digitale politische Bildung"
14:00 Uhr Barcamp-Phase 1
15:00 Uhr Kaffeepause
15:30 Uhr Barcamp-Phase 2
16:30 Uhr Zusammenfassung und Ausblick - Ende der Partnerkonferenz
16:45 Uhr Angebot: Führung durch die KI-Ausstellung im Hygienemuseum

Im Anschluss an die Konferenz haben Sie die Möglichkeit zu einer Führung durch die KI-Ausstellung im Hygienemuseum. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 15 Personen begrenzt. Anmeldung zur Führung bis 29. Oktober 2021 unter: marie-theres.ueberlein@slpb.smk.sachsen.de.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Freie Plätze

ausgebucht

Anmeldeschluss

29.10.2021

Anmeldung

Es sind leider keine Plätze mehr frei.

Informationen

Veranstaltungsart

Tagung

Themengebiet
  • Medien und Digitales
  • Didaktik und Methodik
  • Schule und Bildung
Zielgruppe
  • Mittler politischer Bildung
  • Medienpädagoginnen und Medienpädagogen
  • freie Träger der Erwachsenenbildung / Sozialarbeit
  • Lehrerinnen und Lehrer / Pädagoginnen und Pädagogen
  • Hochschule
Veranstalter
SLpB, Direktion
inhaltl. Ansprechpartnerin
Claudia Anke, SLpB

0351 85318-13, claudia.anke@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

D1-01

Download

Zur Übersicht