Engagement heute - alles ganz unpolitisch?

Über freiwillig Engagierte und ihre Bedeutung für das demokratische Zusammenleben in Sachsen

Datum: 28.01.2021, 16:15–17:45 Uhr

Ort: im Internet: Online, Deutschland

Mehr als 30.000 Vereine gibt es in Sachsen. Über ein Drittel der sächsischen Einwohnerinnen und Einwohner engagiert sich regelmäßig ehrenamtlich. Nur wenige freiwillig Engagierte würden sich selbst als „aktive Zivilgesellschaft“ bezeichnen – aber trotzdem prägen sie das  demokratische Miteinander in Sachsen.

Auf Basis der neu erschienenen Studie „Engagement in Sachsen. Wofür sich Menschen einsetzen und welchen Rahmen es braucht“ nähern wir uns der Frage, welche Rolle freiwilliges Engagement in unserer Gesellschaft spielt. Folgende Themen diskutieren wir gemeinsam:

  • Zwischen Freizeit, Sport und Klimaschutz: Wofür engagieren sich Ehrenamtliche in Sachsen?
  • Nachwuchs, Finanzen, Bürokratie: Vor welchen Herausforderungen steht freiwilliges Engagement?
  • Eigennutz und Gemeinnützigkeit: Wie politisch kann freiwilliges Engagement sein?

Wichtiger Hinweis zur Teilnahme:

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Görlitz und der Hochschule Zittau/Görlitz statt. Bitte melden Sie sich online bei der Volkshochschule Görlitz an. Sie erhalten dann die Zugangsdaten.

Hier anmelden

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart
Themengebiet
  • Engagement, Ehrenamt und Zivilgesellschaft
Veranstalter
SLpB, Referat 2
Kooperationspartner

Volkshochschule Görlitz e.V., Hochschule Zittau/Görlitz

Veranstaltungsnummer

24 02

Zur Übersicht