Mit dem Bürger für´s Gemeinwohl

Kommunale Dialoge in Zeiten von Krisen und Umbrüchen gestalten

Datum: 11.09.2020, 11:00–16:00 Uhr

Ort: Dresden, TU Dresden, Institut für Politikwissenschaft, Raum GER/037: Bergstraße 53 (von-Gerber-Bau), 01069 Dresden, Dresden, Deutschland

„In jeder Krise steckt auch eine Chance“ – stimmt das in Zeiten der Corona-Pandemie, und stimmt es für sächsische Kommunalpolitik und -verwaltung? Hat sich die Kommunikation mit den Bürgern in Ihrer Gemeinde verändert, und wie finden Sie aktuell zu Gesprächen über kommunale Belange zueinander? Wie lässt sich – auch und gerade in Krisenzeiten – das Handeln von Politik und Verwaltung so kommunizieren, dass es von den Bürgern verstanden und mitgetragen, oder produktiv mitgestaltet wird? Wie lassen sich, kurz und gut, die Anforderungen an Dialoge in modernen Kommunen erfüllen?

Das Projekt Krisen-Dialog-Zukunft, ein Verbund aus TU Dresden, der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, der Aktion Zivilcourage e.V. und der Hochschule Münster stellt bei dieser Veranstaltung seine Forschungsergebnisse zur Rolle von Bürgerdialogen in Konfliktsituationen vor. Es zeigt auf, wie sich erfolgreiche Dialoge gestalten lassen und in welcher Situation welche Methoden sinnvoll einzusetzen sind. Durch geeignete, passgenaue Formate lassen sich Konflikte entschärfen und produktiv bearbeiten, sodass die Menschen in ihrem Lebensumfeld mehr Selbstwirksamkeit und Mitbestimmung erfahren könnten.

In Workshops behandeln wir konkret die Schritte zu einer Politik, die sich stärker an der Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger ausrichtet. Dazu gehören Beispiele und Empfehlungen sowohl für analoge als auch digitale Bürgerversammlungen.

Die Veranstaltung ist zunächst als Präsenz-Veranstaltung geplant. Da sich aber aufgrund der Coronalage nicht mit Sicherheit sagen lässt, ob dies auch realisierbar sein wird, kann es sein, dass die Tagung in Form von Webinaren realisiert wird. Sollte dies der Fall sein, so erhalten Sie hier Informationen über die geänderten Planungen und die Zugänge zum Webinar.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Freie Plätze

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

Informationen

Veranstaltungsart

Tagung / Symposium

Themengebiet
  • Politische Kultur
Zielgruppe
  • Landes- und Kommunalverwaltung
  • Interessenverbände / Mitwirkungsgremien
  • Mittler politischer Bildung
  • Hochschule
  • Interessierte
Veranstalter
Technische Universität Dresden, Institut für Politikwissenschaft, Lehrstuhl für Politische Theorie u. Ideengeschichtete
Kooperationspartner

SLpB, Referat 1

inhaltl. Ansprechpartnerin
Dr. Annette Rehfeld-Staudt, SLpB

0351 85318-46, annette.rehfeld-staudt@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

11 09

Zur Übersicht