#zocken, #ballern, #lernen – Faszination Games

Folge 3: Wie Spiele Nachrichten und Politik vermitteln

Datum: 30.09.2020, 18:00–20:00 Uhr

Ort: Leipzig: Leipzig, Deutschland

Computerspiele sind Teil unserer Kultur und das Massenkommunikationsmedium des 21. Jahrhunderts. Mit einem Umsatz von über 4 Milliarden Euro pro Jahr (2018) sind Games der wichtigste Wirtschaftsfaktor im Bereich der Unterhaltung. Mehr als 34 Millionen Menschen in Deutschland spielen regelmäßig und tauchen ein in märchenhafte Pixelwelten. Egal ob realistisch, abstrakt oder minimalistisch: Gaming ist mehr als Zocken und stumpfes Ballern. Mit maßvollem Spielen kann jeder virtuelle Abenteuer erleben – egal ob allein, im Team oder weltweit vernetzt.

Gerade Ego-Shooter thematisieren häufig eine ferne, utopische und oftmals äußerst gewalttätige Zukunft. Ein Genre, was aus Sicht der Nichtspieler nicht unbedingt dazu geeignet ist, politisches Geschehen zu vermitteln. An Beispielen wird gezeigt, wie unterschiedlich Games die Möglichkeiten des Digitalen nutzen und gesellschaftspolitisch kritische Entwicklungen aufgreifen und in den Diskurs einbringen - trotz oftmals expliziter Gewaltdarstellungen.

Dr. Benjamin Bigl gibt in der Veranstaltungsreihe #zocken, #ballern, #lernen – Faszination Games einen Überblick über die Spielelandschaft in Deutschland und zeigt, was und warum uns Spielen fasziniert aber auch warum es nötig ist, mit gängigen Vorurteilen gegenüber Games und Gamer*innen aufzuräumen. Die Vorträge zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen klären, welche Spiele es gibt, wie diese wirken und wie wir problematische Nutzungsaspekte erkennen und souverän meistern können.

Vorbehaltlich weiterer amtlicher Veranstaltungs- und Ausgehbeschränkungen findet dieser Vortrag in Leipzig statt. Bitte melden Sie sich an, so dass wir Sie bei Änderungen rechtzeitig informieren können.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Freie Plätze

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

Informationen

Veranstaltungsart
Themengebiet
  • Medien und Digitales
Zielgruppe
  • Lehrer / Pädagogen
  • MedienpädagogInnen
  • Mittler politischer Bildung
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 1
Kooperationspartner

Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanäle (SAEK)

inhaltl. Ansprechpartnerinnen
Sabine Kirst, SLpB

0351 85318-20, sabine.kirst@slpb.smk.sachsen.de

Dr. Annette Rehfeld-Staudt, SLpB

0351 85318-46, annette.rehfeld-staudt@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

15 06

Zur Übersicht