• image-7491

    Freie und faire Wahlen? Standards, Kurioses, Manipulationen

    Nicht jede Wahl ist auch wirklich demokratisch. Auf anschauliche Weise beschreibt dieser Band, wie in Demokratien und Autokratien nationale Wahlen durchgeführt werden. Dazu werden Wahlrecht, Wahlorganisation und Wahlsysteme vorgestellt. Es werden viel-fältige rechtliche und praktische Überblicke und Länderbeispiele gegeben, einschließlich so mancher Kuriosität und Wahlmanipulation. Natürlich findet auch das deutsche Wahlsystem Erwähnung.

     

    Beachten Sie bitte auch die weiteren Publikationen, die wir in den kommenden Monaten zur Vorbereitung auf die Bundestagswahl 2021 anbieten werden!

    mehr
  • image-7490

    So geht Politik! Deutschland, Europa und die Welt - und Du mittendrin!

    Dieses mit vielen farbigen Fotos und Illustrationen lesefreundlich gestaltete Wissensbuch für Kinder beantwortet klar und verständlich all die Fragen, die einem (nicht nur) im jungen Alter durch den Kopf gehen: Wie läuft eigentlich eine Wahl ab? Was machen Politiker den ganzen Tag? Was bedeutet Demokratie? Was sind „Fake News“? Von politischem Basiswissen über die aktuelle Politik in Deutschland, Europa und der Welt bis hin zur Rolle der Medien: Hier können Kinder anschaulich und anhand vieler alltagspraktischer Beispiele erfahren, was Politik ist und wie man selbst mitmischen kann.

    mehr
  • image-7489

    Lernorte der Demokratie

    Dieses Buch porträtiert auf jeweils zwei Seiten eine Vielzahl von Lernorten der Demokratie in ganz Deutschland. Es versteht sich als Impuls, demokratische Institutionen und historisch-politische Bildungsstätten in ihrem regionalen Kontext erfahrbar zu machen. Orte der Demokratie sind insofern nicht nur Regierungen, Parlamente und Gerichte, sondern ebenso Erinnerungsorte und bürgerschaftlich initiierte Projekte, die für Angebote politisch-historischer Orientierung oder für die Gestaltungskraft zivilgesellschaftlichen Engagements stehen. Der Band ist reich bebildert und lädt zum Besuch der vorgestellten Lern-orte ein.

    mehr
  • image-7488

    Das unzufriedene Volk. Protest und Ressentiment in Ostdeutschland von der friedlichen Revolution bis heute

    Dieser Band zeigt am Beispiel des ostdeutschen Protestes, wie sich eine Bevölkerung unter den Bedingungen der Diktatur erst zum Volk konstituiert, wie dann aber die kollektive Selbstermächtigung in der Demokratie zum Ressentiment verkommt. Der Autor schildert die vielfältigen Aspekte der ostdeutschen Mentalität und politischen Kultur. Der Blick ist dabei auch aktuell auf den Rechtspopulismus gerichtet. In drei Hauptteilen wird die Rolle der Ostdeutschen während, kurz nach und längere Zeit nach der Einheit charakterisiert.

    mehr
  • image-7487

    Staatsmacht am Ende. Der Militär- und Sicherheitsapparat der DDR in Krise und Umbruch 1985 bis 1990

    Mit mehr als einer halben Million Soldaten, Polizisten, MfS- und Kampfgruppen-Angehörigen war der Militär- und Sicherheitsapparat der DDR einer der stärksten in Europa. Den Untergang des SED-Regimes im Herbst 1989 verhinderte er nicht. Wie war die Situation in den bewaffneten Organen in Krise und Umbruch? Daniel Niemetz beschreibt Ereignisse und Folgen der Friedlichen Revolution mit dem Fokus auf die bewaffnete Staatsmacht. Er liefert Einblicke in Stimmungen und Meinungen jener Männer und Frauen, die geschworen hatten, den SED-Staat mit der Waffe zu verteidigen - und es im Herbst 1989 dennoch nicht taten.

    mehr
  • image-7486

    Die deutschen Länder. Eine Einführung

    Der Band betrachtet den deutschen Bundesstaat aus der Perspektive der Länder. Er in-formiert über die Entwicklung der deutschen Länder, analysiert deren Bedeutung für Demokratie, Bundes- und Rechtsstaat und führt in die zentralen Grundlagen von Politik in den Ländern ein. Anstelle einer Gliederung nach Länderkapiteln wählt der Autor eine thematische Gliederung, die eine bessere Vergleichbarkeit von Institutionen und Prozessen ermöglicht. Untermauert von tabellarischem Zahlenmaterial, werden unter anderem Verfassungsorgane, Parteiensysteme sowie Elemente direkter Demokratie verglichen.

    mehr
  • image-7485

    Rebel Minds. 44 Erfinderinnen, die unsere Welt verändert haben

    Wer hat die Solarenergie erfunden? Den Paketfallschirm und die Einbauküche? Das kleine Schwarze, die Wegwerfwindel und das Champagner- Rüttelpult? Das Fertighaus, die Drahtlostechnologie, die Umweltbewegung und den Matilda-Effekt? Es waren Frauen – oftmals rebellische Geister mit einem ausgeprägten Hang zur findigen Problemlösung. Melanie Jahreis, Kuratorin am Deutschen Museum, erzählt ihre Geschichten – illustriert von Katinka Reinke.

    mehr
  • image-7484

    12 Tage und ein halbes Jahrhundert. Eine Geschichte des Deutschen Kaiserreiches 1871-1918

    Die Darstellung der Geschichte des ersten deutschen Nationalstaates beginnt Christoph Nonn mit der Schilderung des 18. Januar 1871, als im Spiegelsaal von Versailles das deutsche Kaiserreich ausgerufen wurde. Die weitere Entwicklung war geprägt von immenser wirtschaftlicher Dynamik bei weitgehendem politischem Stillstand, demokratischen Lernprozessen und autoritärer Verkrustung, bahnbrechenden Sozialreformen und heftigsten sozialen Konflikten. In zwölf Kapiteln, die jeweils von den Ereignissen eines bestimmten Tages ausgehen, wird diese faszinierend bunte Epoche beleuchtet.

    mehr
  • image-7483

    Der Bruderkrieg 1870/71. Deutsche und Franzosen

    Der Deutsch-Französische Krieg von 1870/71 markiert einen zentralen Einschnitt der europäischen Geschichte. Dieser Krieg legte die Saat für eine Erbfeindschaft, die für drei Generationen das Verhältnis zwischen Deutschen und Franzosen vergiftete. Hermann Pölking und Linn Sackarnd präsentieren Ergebnisse aus jahrelangen Recherchen und der intensiven Lektüre der Erinnerungsliteratur von Offizieren und einfachen Soldaten, von Politikern und Zivilisten, Männern wie Frauen. Sie stellen erstmals die deutsche Sicht auf den Krieg der französischen gegenüber und öffnen auch den internationalen Blick auf die deutsch-französische Konfrontation.

    mehr
  • image-7482

    So arbeitet der Sächsische Landtag

    Die Autoren geben anschaulich Einblick in Aufbau, Organisation und Arbeitsabläufe des Sächsischen Landtages. Wie funktioniert die Zusammenarbeit der Fraktionen? Welche Aufgaben haben Präsidium und Verwaltung des Landtags? Wie laufen Gesetzgebungsverfahren ab und wie wird die Kontrolle der Staatsregierung durch die Abgeordneten sichergestellt? Neben der Beantwortung dieser Fragen erhalten die Leser auch ausführliche Informationen über die Arbeit der Abgeordneten in den Wahlkreisen und über die Wahrnehmung der Volksvertretung in der Öffentlichkeit.

    mehr

Unsere neuen Publikationen erscheinen am 12. Januar 2021