Im Gespräch mit Andersdenkenden

demoSlam - ein Format für Verständigung - für Schule und Unterricht

Datum: 06.02.2023, 09:00–16:30 Uhr

Ort: Dresden, SLpB: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Schützenhofstraße 36, 01129 Dresden, Deutschland Veranstaltungssaal

Was ist demoSlam?

Das neue unterhaltsame Diskussionsformat demoSlam bringt Menschen mit unterschiedlichen Meinungen zusammen, anstatt sie in Lager zu spalten. Die Slammer:innen arbeiten / treten in Paaren aus Menschen mit unterschiedlichen Ansichten auf: 1 Paar – 1 Thema – 2 Meinungen. In einer gemeinsamen Präsentation stellt jedes Paar sowohl die Unterschiede als auch die Gemeinsamkeiten ihrer Ansichten dar – alltagsnah und persönlich, kreativ und unterhaltsam.

Warum demoSlam?

In Gesprächen mit Andersdenkenden stoßen wir schnell an unsere Grenzen. (Politische) Streitgespräche unter Freunden, am Stammtisch oder mit Kolleg:innen enden nach erschöpfenden Debatten oft erfolglos, und nicht selten mit Frust und Resignation. Wir bieten einen Austausch jenseits der Pro- und Contra-Logik von Debatten. Mit demoSlam vermitteln wir das geeignete Handwerkszeug, um sich mal konstruktiv über gesellschaftliche Themen auszutauschen, Andersartigkeit aushalten und Konfliktfähigkeit neu lernen zu können. Wir üben, miteinander nicht einverstanden zu sein.

Der Workshop richtet sich vor allem an Lehrkräfte. Das Format demoSlam wird vorgestellt, erprobt und gemeinsam mit den Teilnehmenden diskutiert, wie demoSlam in Schule und Unterricht eingesetzt werden kann.

 

Referentinnen:

Evgeniya Sayko, MAGNET – Werkstatt für Verständigung
Leonie Pessara, ehemalige Slammerin und MAGNET Koordinatorin

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Freie Plätze

1

Anmeldeschluss

01.02.2023

Anmeldung

Jetzt anmelden

Informationen

Veranstaltungsart

Workshop

Themengebiet
  • Didaktik und Methodik
  • Politische Kultur
  • Schule und Bildung
Zielgruppe
  • Lehrerinnen und Lehrer / Pädagoginnen und Pädagogen
  • Vom SMK für Lehrer besonders empfohlen
Veranstalter
SLpB, Referat 1
inhaltl. Ansprechpartnerin
Heike Nothnagel

0351 85318-76

Veranstaltungsnummer

R12-03-02

Download

Zur Übersicht