Sachsen im Herzen Europas

Schreibseminar

Datum: 21.10.2022–22.10.2022, 10:00–16:30 Uhr

Ort: Meißen, Klosterhof St. Afra: Freiheit 16, 01662 Meißen, Deutschland

Alle Informationen zur Anfahrt.

Tagungsraum "Katharina"

Vor nunmehr 65 Jahren schlug 1957 mit den Römischen Verträgen die Geburtsstunde der Europäischen Union. Mit der Errichtung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft zwischen zunächst fünf Ländern waren die Grundlagen sowohl für einen gemeinsamen Markt als auch für die politische Integration Europas geschaffen. Weitere Verträge sollten folgen. Dabei kommt dem Jahr 2004 eine besondere Bedeutung zu, indem zehn weitere Länder - so u.a. Polen, Tschechien und Ungarn - aufgenommen wurden.

Sachsen rückte immer weiter in die Mitte Europas vor; in den letzten Jahrzehnten sind viele Projekte in Politik, Wirtschaft und Kultur umgesetzt worden und persönliche Begegnungen in den vielfältigsten Bereichen gehören zu unserem Alltag.

Der Schwerpunkt des diesjährigen Schreibseminars liegt in Zeiten eines ausgebrochenen Krieges in Europa darauf,  gemeinsam zu reflektieren, welche Chancen sich für uns über diese Nähe zu Menschen aus Mittel- und Osteuropa eröffnet haben und wie diese unser Leben bereichert.

Das Seminar ist ein Angebot an alle Interessierten, sich über eigene Erfahrungen und Erkenntnisse schreibend mit der Vergangenheit und der Gegenwart zu beschäftigen. Über das Entstehen und Vorstellen eigener Texte wollen wir gemeinsam Gestaltungsmöglichkeiten für die Zukunft diskutieren.

In der Zusammenarbeit zwischen dem Autor Michael Wüstefeld und der Literaturwissenschaftlerin Professor Ilse Nagelschmidt (Uni Leipzig) werden sowohl literatur- als auch kulturwissenschaftliche Aspekte vermittelt und Kenntnisse vertieft. Es ist erwünscht, aber nicht zwingend, wenn bereits erste Schreiberfahrungen vorliegen und Entwürfe aller Textsorten vom Gedicht, über das Tagebuch bis zur utopischen Geschichte mitgebracht werden.

Voraussichtlicher Ablauf:

21. Oktober 2021:

11:00 Uhr

Begrüßung, Einführung, kurze Vorstellungsrunde

11:30 Uhr

Annäherung an das Thema in der Literatur und Philosophie 

12:00 Uhr

Mittagessen

13:00 Uhr

Annäherung an das Thema in der Literatur mit konkreten Verweisen auf Gestaltungsmittel und -techniken

14:30 Uhr

Schreibaufgaben und Textproduktion

18:00 Uhr

Abendessen

19:30 Uhr

Lesung eigener Texte

22. Oktober 2021

09:00 Uhr

Austausch über eigene Texte, Aufgaben und Übungen

10:45 Uhr

Lesen von Texten und Besprechungen

12:00 Uhr

Mittagessen

14:00 Uhr

Abschlusspräsentationen

16:00 Uhr

Reflexionen und Ausblicke

Bitte melden Sie sich online an, Sie erhalten die Zahlungsunterlagen dann per Mail von uns.

Die Teilnahmegebühr beträgt 105 Euro, darin enthalten ist das gesamte Seminarprogramm sowie die Übernachtung im Einzelzimmer und die Verpflegung. Für Studenten und Referendare ist eine Ermäßigung auf 90 Euro möglich.

Bitte sagen Sie bei der Anmeldung Bescheid, falls Sie vegetarisches oder veganes Essen bevorzugen bzw. Lebensmittelunverträglichkeiten haben.

Bei kurzfristiger Absage fallen Stornogebühren bis zu 90% des Übernachtungspreises an. Sollten Sie uns einen geeigneten Ersatzteilnehmenden nennen, entfällt Vorstehendes.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

€ 105,00

Teilnahmegebühr ermäßigt

€ 90,00

Mögliche Zahlungsarten
  • Überweisung
Freie Plätze

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

Informationen

Veranstaltungsart

Seminar

Themengebiet
  • Didaktik und Methodik
  • Europa und Welt
Veranstalter
SLpB, Referat 1
inhaltl. Ansprechpartnerin
Dr. Annette Rehfeld-Staudt, SLpB

0351 85318-46,

Veranstaltungsnummer

11 08

Zur Übersicht