Die Macht der Algorithmen - Ethische Grenzen, Schutz vor Diskriminierung und Datenschutz?

9. Abend der Reihe "Was bringt die Zukunft? Glokale Trends des 21. Jahrhunderts - Teil II: Mensch & Technik"

Datum: 02.12.2020, 18:30–20:00 Uhr

Ort: Dresden, Zentralbibliothek: Kulturpalast Dresden, Schloßstraße 2, 01067 Dresden, Deutschland

Zunehmend nutzen Unternehmen und staatliche Institutionen künstliche Intelligenz als Entscheidungshilfen. Algorithmen sortieren Bewerbungen vor, entscheiden in den USA bereits über Gefängnisstrafen oder kategorisieren in Österreich arbeitslose Personen nach ihren Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Die Möglichkeiten, Entscheidungen von scheinbar unvoreingenommenen Programmen treffen zu lassen, scheinen unbegrenzt. Doch auch Algorithmen können diskriminieren. Darüber hinaus stellen sich Fragen nach Transparenz und Datenschutz. Auf welcher Grundlage entscheidet ein Algorithmus? Und sollte er dies überhaupt – welche Entscheidungen sollen auch zukünftig noch durch Menschen getroffen werden?

 

Es diskutieren:

Dr. Carsten Orwat, Karlsruher Institut für Technologie

Chris Köver, netzpolitik.org 

Die Veranstaltung wird bei Zoom durchgeführt, nutzen Sie bitte diesen Link zur Anmeldung https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_Z9WVcFAdQPCgp8-ApD0BHQ

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Gespräch mit Diskussion

Themengebiet
  • Medien und Digitales
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 1
Kooperationspartner

Technische Universität Dresden, Zentralbibliothek im Kulturpalast Dresden

inhaltl. Ansprechpartnerin
Dr. Annette Rehfeld-Staudt, SLpB

0351 85318-46, annette.rehfeld-staudt@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

11 13c

Zur Übersicht