Anstoß oder Abseits: Corona und der Fußball in Krisenzeiten

Online-Debatte im Rahmen der Reihe "Aus der Krise lernen?"

Datum: 07.07.2020, 19:00–20:30 Uhr

Ort: im Internet: Online, Deutschland

Corona machte, dass der Ball nicht mehr rollte. Genau 60 Tage lang musste der Lieblingssport der Deutschen wegen der Coronakrise pausieren. Erstmals in ihrer Geschichte traten die Mannschaften der Bundesliga vor leeren Stadien gegeneinander an ­- mit wahrscheinlich gravierenden Folgen vor allem für kleinere Vereine. Wie sich diese unfreiwillige Spielpause finanziell und wirtschaftlich auf den Fußball auswirkt, ist noch lange nicht absehbar. Die Coronakrise hat jedoch nicht nur den DFB getroffen. Auch in anderen Ländern blieben die Stadien leer. Der Anblick verlassener Spielfelder und der Anstoß vor menschenleeren Rängen stellte die Frage danach in den Mittelpunkt, welche Rolle Fußball in der und für die Gesellschaft spielt. Unter www.slpb.de/veranstaltungen/aus-der-krise-lernen hat das Publikum im Vorfeld die Möglichkeit, Fragen zum Thema zu stellen. Mit den Experten wird es dann unter anderem die soziale Verantwortung der Vereine diskutieren und ob das Engagement einzelner, berühmter Spieler und großer Vereine möglicherweise nur eine Marketingstrategie ist für das öffentliche Image. Gemeinsam mit dem Publikum wollen die Fachleute außerdem debattieren, welche Rolle Propaganda und Protest im Zusammenhang mit dem Sport spielen und ob sich Spieler, Trainer und Vereine instrumentalisieren lassen. Die Corona-Pandemie hatte einen großen momentanen Einfluss auf den Fußball. Ob sie auch dessen Regeln verändern wird, können Sie an diesem Abend diskutieren.

Expert*innen:

  • Jan-Henrik Gruszecki, Initiative Unser Fußball
  • Frank Willmann, Journalist und Autor
  • Nele Kristina Hüpper, Podcast FRÜF - Frauen reden über Fußball

Moderation: Bastian Wierzioch, MDR

Zoom-Beitritt

https://us02web.zoom.us/j/84394838074

Per Telefon: 

 +49 69 7104 9922  oder  +49 30 5679 5800  oder +49 695 050 2596

Webinar-ID: 843 9483 8074

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Webtalk

Themengebiet
  • Engagement, Ehrenamt und Zivilgesellschaft
  • Wirtschaft
Veranstalter
SLpB - Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
Kooperationspartner

Technische Universität Dresden, Aktion Zivilcourage e.V.

inhaltl. Ansprechpartnerin
Sophie Quadt, SLpB

0351-8531854,

Veranstaltungsnummer

23 15 d

Zur Übersicht