Facebook
Der SLpB auf Twitter folgen
Videos unserer Veranstaltungen bei Youtube
Newsletter
Schriftenverzeichnis
Jahresbericht

Achtung:

Am 9. September 2015 bleibt die Landeszentrale wegen einer internen Veranstaltung geschlossen.

Schloss Altranstädt

Die politischen Orte des Jahres 2015 stehen fest

Schloss Altranstädt und die Gedenkstätte Flößberg wurden zum politischen Ort im Landkreis Leipzig gewählt.
Beides sind historische Orte, an denen sich die Erinnung an Vergangenes mit konkreten Projekten der politischen Bildung in der Gegenwart verbindet. mehr

Willst Du meine Mutter sein? Kindheit im Schatten der Schoah

1934 kam Henriette Kretz als polnische Jüdin zur Welt. Mit neun Jahren erlebte sie die Ermordnung ihrer Eltern und war heimatlos. Dank Hilfe überlebt sie. Henriette Kretz will ihre Erfahrungen weitergeben ohne zu belehren oder anzuklagen.
Ihre Geschichte ist als Buch erschienen und kann für Veranstaltungen oder als Klassensatz bestellt werden (siehe Bestellbedingungen). Erstmals stellt die SLpB das Buch nun auch als kostenlosen Download zur Verfügung.

SLpB-Schriftenverzeichnis

Das Schriftenverzeichnis ist unser "Buch-Katalog". Es erscheint halbjährlich und enthält ungefähr 180 Titel.
Ein Blick in die neueste Ausgabe lohnt sich: 12 neue Bücher zu aktuellen wie historischen Themen sind im Angebot.

Bücher online bestellen

zum Schriftenverzeichnis

Nächste Veranstaltungen

Datum / Ort Titel
29.08.2015
Dresden
Wir Unsichtbaren Lesung mit Diskussion
11.09.2015
Dresden
Alles Adel oder was? Zum Stellenwert des Adels im kulturellen Gedächtnis Sachsens Seminar
13.09.2015
Bad Elster
Gregor Gysi und Frank Richter: Gedenken und Gedanken Podiumsdiskussion
14.09.2015
Dresden
Was braucht es, um in Afrika funktionierende Volkswirtschaften aufzubauen? Vortrag mit Podium
16.09.2015
Delitzsch
Islam und Islamismus Vortrag

Weitere Termine finden Sie in der Veranstaltungsübersicht

Die unsichtbaren Zuwanderer

Preisfrage: Aus welchen Ländern kommen die meisten ausländischen Zuwanderer, die nach Deutschland gelangen? Syrien? Türkei? Kosovo? Falsch! 2013 kamen die meisten Zuwanderer aus Polen! Im ersten Halbjahr 2014 lagen die Polen hinter den Rumänen auf Platz zwei bei den ausländischen Zuzügen. Es wird vermutet, dass es in Deutschland bis zu zwei Millionen Menschen gibt, die polnisch sprechen oder in erster oder zweiter Generation aus Polen stammen. Polen und Polinnen sind aus Deutschland nicht mehr wegzudenken. Dennoch werden sie oft garnicht als solche wahrgenommen und gelten als "unsichtbare Minderheit". Mit der Geschichte und dem Leben dieser Bevölkerungsgruppe befasst sich Peter Oliver Loew in seinem Buch, das wir Ihnen gemeinsam mit dem Autor vorstellen möchten. mehr

Neudeck im türkisch/syrischen Grenzgebiet 2013

Die afrikanische Migration

18 Millionen junge Afrikaner haben ihre Heimat verlassen und suchen eine Perspektive. Rupert Neudeck ist überzeugt, nur Bildung hilft. mehr

Das geht den Staat nichts an

Markus Beckedahl, Chefredakteur von netzpolitik.org und einer der bekanntesten Netzaktivisten in Deutschland im Gespräch mit Peter Stawowy zur Freiheit im Internet, Vorratsdatenspeicherung und Netzpolitik. mehr

Was ist Freiheit?

Beim ersten Poetry Slam der Landeszentrale slamten Lucas Böhme, Marilisa, Kadi Lutz, Dominik Bartels und Udo Tiefer zum Thema Freiheit. mehr

Welche Vergangenheit braucht die Zukunft?

Die Evangelische Hoschschule Dresden und Landeszentrale laden zum Forum Politisch-Historische Bildung ein. Es soll Interssierte auf dem Gebiet der historisch-politische Bildung ins Gespräch bringen. mehr

Justin Sonder. Ich wollte überleben

Justin Sonder ist Chemnitzer, Sachse und Jude. Als Kind erlebte er Antisemitismus in der Schule, körperliche Attacken, Zwangsarbeit und die Verhaftung der Eltern. Im Februar 1943 wurde Sonder nach Auschwitz deportiert. Sonder überlebt das KZ und den Todesmarsch nach Flossenbürg. Interviews mit Justin Sonder und Experten. mehr

Dr. Paul Kaiser, TU Dresden, Foto: Andreas Kämper

Geschichte spüren. Mut zu partizipativer Kunst

Marcus Barwitzki beteiligt Laien in partizipativen Kunstprojekten und verwickelt sie in tiefe Auseinandersetzungen mit gesellschaftlichen Themen. mehr

Flüchtlingskinder im türkischen Gaziantep

Das Schlimmste wäre, wenn Sie uns vergessen

Über 3 Mio Menschen flohen vor dem Bürgerkrieg und der Terrorgruppe IS aus Syrien. Andreas Tietze besuchte im türkischen Gaziantep ein Lager für syrische Flüchtlinge. mehr

Der erste Stein aus der Berliner Mauer

Es war Dienstag, der 2. Mai 1989. Das ungarische Außenministerium hatte überraschend zu einer wichtigen Pressekonferenz der "Ungarischen Volksarmee" eingeladen. Joachim Jauer war Korrespondent für das ZDF und wurde Zeuge, wie ein erstes Loch in den Eiserenen Vorhang gerissen wurde. mehr

Moral ist ein Muskel

Die Schule ist das wirkliche Leben für Schüler, Eltern und Lehrer. Über Moral zu theoretisieren, genügt nicht. Sie ist wie ein Muskel, der ausgebildet und trainiert werden muss. mehr

Newsletter 3/2015

Die deutsche Einheit für Kinder/ Zornige alte Männer in der Hitze des Gefechts / Neue Bücher / Islam in Deutschland / Dilemma-Diskussionen in Sachsen / Veranstaltungen September bis Dezember...  mehr

Spießer am Bade- strand erschrecken

Punk in der DDR. Ein persönlicher Rückblick vom Bernd Stracke. mehr 

Neuauflage: Planspiel Parlament

Wir haben unser Parlaments- planspiel überarbeitet. Mit frischen Anträgen und aktualisierten Fraktionen kann jeder zum Abgeordneten werden. mehr

E-Book: Herbst der Entscheidung

Zur Buchmesse 2015 ist die Graphic Novel „Herbst der Entscheidung“ als E-Book erschienen. mehr

Wir wollen alles sehen

Dr. Paul Kaiser, TU Dresden, Foto: Andreas Kämper

Überraschend sind 300 Filmen eines fast unbekannten Filmstudios der DDR aufgetaucht. „Der heimliche Blick - Wie die DDR sich selbst beobachtete“ zeigt ungewohnte Einblicke. mehr

Einwanderungsland Deutschland

1951 gab es in Deutschland unter hundert Einwohnern einen Ausländer. Heute hat jeder fünfte Einwohner einen Migrationshintergrund. mehr

Kunst politisch betrachtet

Gemälde, Schatzkammerstücke und Prunkharnische erzählen ab 15. Mai 2015 in Torgau von der gegenseitigen Beeinflussung von Politik und Reformation im 16. Jahrhundert. Grit Lauterbach über die 1. Nationale Sonderausstellung „Luther und die Fürsten“ und zwei herausragende Exponate. mehr

Eine subjektive Wahrheit

Dr. Paul Kaiser, TU Dresden, Foto: Andreas Kämper

"Pegida und No-Pegida gestal- ten gemeinsam die Spaltung." Hans-Joachim Maaz zur Psychodynamik von Protest und Gegenprotest. Bericht Redemanuskript

Ein Bon für jeden Ouzo

Ein kleine Erhebung zur griechischen Steuermoral. mehr