Neu im Sortiment

Hier stellen wir Ihnen in unregelmäßigen Abständen einige der Bücher vor, die neu in unser Angebot aufgenommen wurden und die bei uns bestellbar sind. Mehr neue Bücher gibt es im Schriftenverzeichnis.

Geschichte

Gründer, Horst/Hiery, Hermann (Hrsg.)

Die Deutschen und ihre Kolonien. Ein Überblick

Vor über 100 Jahren besaß Deutschland ein Kolonialreich, das von Togo in Westafrika bis zu den Inseln Samoas im Pazifik reichte. Dieses Buch beleuchtet in umfassender Weise die Geschichte der deutschen Expansion von den Anfängen im 17. Jahrhundert bis zu ihrem Ende im Ersten Weltkrieg. Dabei geraten die politischen Hintergründe genauso in den Blick wie die praktischen Auswirkungen der deutschen Herrschaft auf die Bevölkerung vor Ort - im Positiven wie im Negativen. Die Darstellung wird durch Kartenmaterial abgerundet. (Sonderausgabe für die Zentralen für politische Bildung, Berlin 2017, 304 S., Bestellnummer: 302* )

Sachsen

Dannenberg, Lars-Arne/Donath, Matthias (Hrsg.)

Ist Sachsen anders? Nachdenken über Heimat und Identität, Demokratie und Politik

Wissenschaftler, Politiker und Publizisten verschiedener Fachgebiete gehen der Frage nach, wie stark sich Sachsen vor dem Hintergrund von PEGIDA, Populismus und fremdenfeindlichen Vorfällen von anderen Bundesländern unterscheidet. Lassen sich Unterschiede aus Landesgeschichte, Heimatbewusstsein oder Identität erklären? Vollziehen sich politische und gesellschaftliche Prozesse in Sachsen generell anders als in anderen Teilen der Bundesrepublik? Die Antworten in elf Beiträgen fallen unterschiedlich und facettenreich aus.(Sonderausgabe für die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Dresden 2017, 76 S., Bestellnummer: 207)

Geschichte

Thorsten Beigel / Georg Eckert (Hrsg.)

Populismus: Varianten von Volksherrschaft in Geschichte und Gegenwart

Populismus lässt sich, ebenso wie die Kritik am Populismus, in ganz verschiedenen Epochen, Län-dern und Herrschaftsformen finden – vom klassi-schen Athen über frühneuzeitliche Monarchien bis hinein in die Gegenwart. Die Macht des Volkes erscheint oftmals als Ohnmacht der Vernunft. Wo aber wird der Volksführer zum Volksverführer, wo verkommt die Demokratie zur Demagogie? Warum haben wir uns angewöhnt, Popularität gut, Popu-lismus aber schlecht zu finden? Der Band verdeut-licht in einer breit angelegten Vergleichsperspektive die Gemeinsamkeiten und Unterschiede sowie die Funktionen der verschiedenen Populismen in Geschichte und Gegenwart. (Sonderausgabe der Landeszentralen für politische Bildung, Münster 2017, 327 S., Bestellnummer: 805*)

Geschichte

Niedersen, Uwe (Hrsg.)

Reformation in Kirche und Staat. Von den Anfängen bis zur Gegenwart

Lieferbar ab dem 9. August 2017!

Der Sammelband enthält zahlreiche Beiträge namhafter Autoren zum Verhältnis von Kirche und Staat seit der Reformation. Auf der Basis des Reformationsgeschehens im 16. Jahrhundert wird die Reformation insbesondere im Kontext der sächsischen Landesgeschichte ebenso beleuchtet wie das Verhältnis zwischen Staat und Kirche bis in die Gegenwart. Ein Text über das Verhältnis von Wissens- und Glaubensfragen rundet den Band ab. (Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Torgau/Dresden 2017, 432 S.  Bestellnummer: 607***)

Medien

Schweiger, Wolfgang

Der (des)informierte Bürger im Netz

Die sozialen Medien führen oftmals zu einer ein-seitigen Pseudo-Informiertheit von Nutzern und verstärken damit die Polarisierung der Gesellschaft mit teils beunruhigenden Folgen für die Demokra-tie. Nachrichten, Verschwörungstheorien und Hasskommentare stehen in Facebook, YouTube etc. direkt nebeneinander. Das überfordert die Medienkompetenz vieler Bürger. Obwohl sie das Nachrichtengeschehen kaum überblicken, fühlen sie sich aber dennoch gut informiert, denn meist bleiben die Meinungslager unter sich (Filterblase) und schaukeln sich gegenseitig auf (Echokammer). Wolfgang Schweiger beleuchtet im Buch die aktu-ellen medialen Wirkmechanismen, die zur verzerr-ten Wahrnehmung der öffentlichen Meinung beitragen. (Sonderausgabe für die Zentralen für politische Bildung, Wiesbaden 2017, 214 S., Bestellnummer: 633*)