Nicht erst in der Coronapandemie haben wir den verstärkten Wandel der Medien wahrgenommen. Das Vertrauen in klassische journalistische Medien nimmt ab, Informationen werden vermehrt aus dem Internet bezogen und in sozialen Netzwerken können alle ihre Meinungen verbreiten. Was macht diese Veränderung der Medien mit unserer Gesellschaft?

Der Journalist und Buchautor Thomas Ammann ergründet gemeinsam mit dem Medienpädagogen Jonas Witschel die Mechanismen  und politischen Auswirkungen von  Medien auf uns und unsere Demokratie. In seinem Buch „Die Mac#tprobe - Wie Social Media unsere Demokratie verändern“  zeigt Thomas Ammann viele spannende Entwicklungen - sowohl im Print- und Fernsehjournalismus als auch digitaler Medien auf. Jonas Witschel ergänzt diese Erkenntnisse durch praktische Erfahrungen aus der Arbeit mit Schulen durch das Medienkompetenzprojekt „Social Web macht Schule“.

Mit den Teilnehmenden wird diskutiert, welchen Einfluss große Digitalkonzernen wie Facebook auf das gesellschaftliche Zusammenleben nehmen: Es geht um Algorithmen, Filterblasen und die Wahrung der Persönlichkeitsrechte. Denn bei aller Kritik der Kommerzialisierung und Veränderungen der Kommunikation und Wissensaneignung bieten soziale Medien großes Potenzial für unsere Demokratie und eine offene Gesellschaft.

Experten:

  • Thomas Ammann, Journalist (ehem. Produzent bei SpiegelTV & stellv. Chefredakteur des „Stern“), Produzent von TV-Dokumentationen und Autor (die Mac#tprobe)
  • Jonas Witschel, Medienpädagoge, arbeitet zum Thema Medienkompetenz bei Social Web macht Schule gGmbH