Viele Kleinstädte und Dörfer durchlaufen in den letzten Jahren einen starken Wandel, sie sind durch Abwanderung und Alterung geprägt. In einem Bürgerdialog mit Forschenden und verschiedenen regionalen Initiativen wird der Frage nachgegangen, wie es insbesondere den älteren Menschen im ländlichen Raum geht und wo Zusammenhalt und neue Ideen dem Schrumpfen der Dörfer entgegenwirken.

Dabei wird zunächst ein wissenschaftlicher Blick auf die Dörfer und Kleinstädte Sachsens geworfen, der auch die besondere Situation des Strukturwandels aufgreift. Im Anschluss werden die Zukunftsideen eines Projektes vorgestellt und die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre persönlichen Erfahrungen zu teilen.