Was bewegt den Osten? Der Journalist Christian Gesellmann, geboren in Zwickau, setzt sich in seinen Texten unter anderem für den Tagesspiegel, die Zeit und das Online-Magazin Krautreporter intensiv mit seiner ostdeutschen Herkunft auseinander. Als er vor sieben Jahren frustriert und erschöpft seine Heimatstadt Zwickau zum zweiten Mal verließ, beschrieb er die Gründe dafür in dem Essay „Warum ich aus Sachsen weggezogen bin“. Das Ganze sollte ein Schlussstrich sein – und wurde Grundlage für sein Buch „Ostdeutschland verstehen“. Das Buch versammelt Texte Gesellmanns und die seines Krautreporter-Kollegen Josa Mania-Schlegel.

Die Lesereise soll nun Aufruf und Anregung sein zur Diskussion und Auseinandersetzung mit der eigenen ostdeutschen Vergangenheit und deren Auswirkungen auf die Gegenwart. Mit seinem Publikum will Christian Gesellmann ins Gespräch kommen und gemeinsam über die eigenen Texte hinaus ein realistisches Bild des gegenwärtigen Ostens zeichnen – will Ostdeutschland verstehen und verständlich machen.