Niemand kann sagen, was die Zukunft bringt. Momentan stehen sperrige Worte für unklare Entwicklungen: Strukturwandel, Digitalisierung, Globalisierung oder Zuwanderung. Prof. Dr. Petra Kemter-Hofmann von der Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Technischen Universität Dresden und Moderator Alexander Thamm gehen diesen Begriffen gemeinsam mit dem Publikum auf den Grund. In der von der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung gemeinsam mit den sächsischen Volkshochschulen Diskussionsrunde suchen Petra Kemter-Hofmann und Alexander Thamm den Austausch mit dem Publikum zu den drängenden Fragen des bereits stattfindenden Wandels: Wie werden wir arbeiten? Oder: Wie werden wir Geld verdienen? Der Eintritt ist frei.

Niemand kann sagen, was die Zukunft bringt. Momentan stehen sperrige Worte für unklare Entwicklungen: Strukturwandel, Digitalisierung, Globalisierung oder Zuwanderung. Professor Dr. Antje Matern vom Dresdner Leibnitz-Institut für ökologische Raumentwicklung/Dr. Johannes Franke vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und Moderator Alexander Thamm gehen diesen Begriffen gemeinsam mit dem Publikum auf den Grund. In der von der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung gemeinsam mit den sächsischen Volkshochschulen veranstalteten Diskussionsrunde suchen Antje Matern, Johannes Franke und Alexander Thamm den Austausch mit dem Publikum zu den drängenden Fragen des bereits stattfindenden Wandels: Wie ökologisch werden wir leben? Oder: Wie sehr wird uns der Klimawandel betreffen? Der Eintritt ist frei.

Niemand kann sagen, was die Zukunft bringt. Momentan stehen sperrige Worte für unklare Entwicklungen: Strukturwandel, Digitalisierung, Globalisierung oder Zuwanderung. Christian Papsdorf, Leiter der Professur für Techniksoziologie am Institut für Soziologie der Technischen Universität Chemnitz und Moderator Alexander Thamm gehen diesen Begriffen gemeinsam mit dem Publikum auf den Grund. In der von der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung gemeinsam mit und den sächsischen Volkshochschulen veranstalteten Diskussionsrunde suchen Christian Papsdorf und Alexander Thamm den Austausch mit dem Publikum zu den drängenden Fragen des bereits stattfindenden Wandels: Wie verändert Digitalisierung uns selbst und die Gesellschaft? Oder: Wie werden sich die Menschen in Zukunft engagieren? Der Eintritt ist frei.

Niemand kann sagen, was die Zukunft bringt. Momentan stehen sperrige Worte für unklare Entwicklungen: Strukturwandel, Digitalisierung, Globalisierung oder Zuwanderung. Professor Dr. Joachim Ragnitz, stellvertretender Leiter des Dresdner Instituts für Wirtschaftsforschung (ifo) und Moderator Alexander Thamm gehen diesen Begriffen gemeinsam mit dem Publikum auf den Grund. In der von der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung gemeinsam mit den sächsischen Volkshochschulen veranstalteten Diskussionsrunde suchen Joachim Ragnitz und Alexander Thamm den Austausch mit dem Publikum zu den drängenden Fragen des bereits stattfindenden Wandels: Wie werden wir in Zukunft Geld verdienen? Oder: Ist der Kapitalismus am Ende? Der Eintritt ist frei.

Niemand kann sagen, was die Zukunft bringt. Momentan stehen sperrige Worte für unklare Entwicklungen: Strukturwandel, Digitalisierung, Globalisierung oder Zuwanderung. Dr. Manuel Bäumler, Professor für Städtebauliches Entwerfen an der Technischen Universität Dresden und Moderator Alexander Thamm gehen diesen Begriffen gemeinsam mit dem Publikum auf den Grund. In der von der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung gemeinsam mit den sächsischen Volkshochschulen veranstalteten Diskussionsrunde suchen Manuel Bäumler und Alexander Thamm den Austausch mit dem Publikum zu den drängenden Fragen des bereits stattfindenden Wandels: Wie werden wir wohnen? Oder: Wie sehen die Städte der Zukunft aus? Der Eintritt ist frei.