Integration ohne Wenn und Aber?

Was die integrierende Gesellschaft diskutieren sollte

Datum

04.–05.11.2016 16:00 Uhr

Ort
Lichtenstein, Daetz-Centrum Lichtenstein
Schlossallee 2, 09350 Lichtenstein, Lichtenstein, Deutschland

Flüchtlinge und Asylbewerber, zahlreiche Menschen aus fremden Ländern und Kulturen kommen nach Deutschland und Europa. Sie verändern das Erscheinungsbild der Gesellschaft. Sie lösen Fragen aus. Sie erzeugen Verunsicherungen und Veränderungen, die in Teilen der Gesellschaft abgelehnt und von anderen willkommen geheißen werden. Integration ist zum Schlüsselbegriff der politischen und gesellschaftlichen Debatte geworden.

Integration – was ist das? Handelt es sich um eine Bringschuld der Ankommenden oder um eine Aufgabe der integrierenden Gesellschaft? Oder um Beides? Warum ist sie nötig? Wie vollzieht sie sich? Wie kann sie gelingen?

Eine Tagung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung will diesen Fragen nachgehen. Die Tagung ist öffentlich und findet statt in Kooperation mit der Stadt Lichtenstein am 4. und 5. November 2016 im Daetz-Centrum Lichtenstein bei Zwickau.  

Tagungsleitung:        
Frank Richter, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, und
Dr. Norbert Spannenberger, Historiker und Publizist 

Die Teilnehmer der Tagung sind eingeladen, mehrfach die Perspektive zu wechseln. Der Blick in Vergangenheit soll helfen, die vermeintliche Singularität der aktuellen Veränderungen zu relativieren und gesellschaftlich notwendige Prozesse sichtbar zu machen. Verschiedene Orte und Mechanismen der Verständigung über die kulturellen Grundlagen unseres Zusammenlebens werden benannt, beschrieben und diskutiert. Veränderungsbereitschaft und die Fähigkeit der Gesellschaft werden ausgelotet.

Das Daetz-Centrum in Lichtenstein bei Zwickau ist ein ausgezeichnet geeigneter Tagungsort. Dank der außergewöhnlichen Sammlungen und Ausstellungen zu fremden Kulturen ist es für sich genommen einen Besuch wert. Herr Peter Daetz bietet persönlich eine Führung durch die Ausstellung an. Diese ist integraler Bestandteil der Tagung.

 

Vorträge/Referenten:

Integration: wer, mit wem und wie?,                                                                                   
Prof. Dr. Antje Röder, TU Chemnitz

Fremdenfeindlichkeit als Folge eigener Entwurzelung. Zur Aktualität der Nationalismus-Analyse Simone Weils,
Gottfried Böhme, Evangelisches Schulzentrum Leipzig

Normen als Integrationsfaktoren in historischen Migrationsprozessen,
Dr. Karl-Peter Krauss, Universität Tübingen

Schule und Unterricht als Instrumente der Integration, 
Gottfried Böhme, Evangelisches Schulzentrum Leipzig

Religion und Kirche als Faktoren der Integration,              
Dr. Joachim Klose, Konrad-Adenauer-Stiftung Dresden

Interkulturelle Kommunikation – Eine Voraussetzung für friedliche Integration,
Peter Daetz, Daetz-Stiftung Lichtenstein

Abschließende Diskussion:  
Normen- und Wertewandel in der integrierenden Gesellschaft?

Teilnehmer im Podium: 

Prof. Dr. Crister S. Garrett, Universität Leipzig,
Regina Mönch, FAZ,                   
Hassan Soilihi Mzé, Vorsitzender der SPD Leipzig.

Moderation: Friederike Ursprung, Journalistin RadioPSR


Veranstaltungsart

Tagung / Symposium

Themengebiet
  • Innenpolitik
Zielgruppe
  • freie Träger der Erwachsenenbildung / Sozialarbeit
  • Mittler politischer Bildung
  • Lehrer / Pädagogen
  • Vom SMK für Lehrer besonders empfohlen
Veranstalter
SLpB, Direktion
Informationen
Alexander Stiefler, SLpB

0351 853 18-14 alexander.stiefler@slpb.smk.sachsen.de

Anmeldung an: Herrn Alexander Stiefler, alexander.stiefler@remove-this.slpb.smk.sachsen.de, Tel.: 0351 85318-14

Tagungsort: Daetz-Centrum, 09350 Lichtenstein/Sachsen, Schlossallee 2

Beginn: Freitag, 4.11.2016, 16 Uhr
Ende: Samstag, 5.11.2016, gegen 16 Uhr

Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 50€ / ermäßigt 25€.

Darin sind Verpflegung sowie Übernachtung vom 4. zum 5.11.2016 eingeschlossen.

Teilnehmerbeitrag ohne ÜN: 30€/ ermäßigt 15€

Bezahlung des Teilnahmebeitrages erfolgt vor Ort.

Tagungsort und Hotel sind knapp 16 Kilometer voneinander entfernt. Daher kommt es uns entgegen, Sie reisen mit dem Pkw an. Falls Sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen, bitten wir um Kenntnis. In diesem Fall wird ein Transfer angeboten.

Adresse Hotel: Hotel Zwickau-Mosel, Niedermülsener Hauptstr. 79, 08132 Zwickau

Kooperationspartner

Stadt Lichtenstein, Daetz-Stiftung

Veranstaltungsnummer

D 30

Teilnahmegebühr

€ 50,00

Teilnahmegebühr ohne Übernachtung

€ 30,00

Teilnahmegebühr ermäßigt

€ 25,00

Teilnahmegebühr ermäßigt ohne Übernachtung

€ 15,00

Mögliche Zahlungsarten
  • Barzahlung vor Ort
Download
Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Zur Übersicht