Vorpremiere - Der heimliche Blick

Wie die DDR sich selbst beobachtete

Datum

23.02.2015 20:00–22:30 Uhr

Ort
Dresden, SLpB
Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Schützenhofstraße 36, 01129 Dresden, Deutschland
Ort

Großer Saal

Überraschend auch für Insider war der Fund von 300 Filmen eines fast unbekannten Filmstudios der DDR. Die Dokumentarfilme der Staatlichen Filmdokumentation (SFD) sollten nachfolgende Generationen einen unverstellten Blick auf das sozialiste Leben in den 70er und 80er Jahren ermöglichen. Damals waren die Filme den Kulturfunktionären zu brisant und so verschwanden die Streifen für Jahrzehnte im Archiv. Heute können die SFD-Bilder wichtige Lücken füllen in unserer Erinnerung an die DDR.

Der Abend wird eingeleitet von Prof. Dr. Dieter Wiedemann (Dramaturg, 1995-2012 Präsident der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“). Nach dem Film "Der heimliche Blick - Wie die DDR sich selbst beobachtete" diskutieren Dr. Anne Barnert (Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Zeitgeschichte Berlin), Martina Liebnitz (SFD-Redakteurin, heute Alumni-Beauftragte der Filmuniversität Babelsberg) und Thomas Eichberg (EichbergFilm, Mitautor des Dokumentarfilms "Der heimliche Blick - Wie die DDR sich selbst beobachtete"). Moderation: Prof. Dr. Dieter Wiedemann.

Foto: SFD-Kameramann Peter Badel (Copyright Peter Badel)

No linkhandler TypoScript configuration found for key tx_news_domain_model_news..


Veranstaltungsart

Filmvorführung mit Diskussion

Themengebiet
  • Diktatur - Aufarbeitung und Systemvergleich
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB - Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
Informationen

Auf Grund begrenzter Platzkapazitäten bitten wir um Anmeldung bei

Jörg Wolff (joerg.wolff@remove-this.slpb.smk.sachsen.de 0351 / 853 18 15)

Veranstaltungsnummer

D 25

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Für diese Veranstaltung ist keine Online-Anmeldung möglich. Soweit erforderlich finden Sie alternative Anmeldemöglichkeiten im Abschnitt „Informationen“.

Zur Übersicht