Der Prinz von Prora - vom Mut und den Konsequenzen der Spatensoldaten

Vortrag von Stefan Wolter

Datum

13.11.2013 19:00 Uhr

Ort
Crottendorf, Gemeindebibliothek Crottendorf
August-Bebel-Straße 231 c, Crottendorf, Deutschland
Ort

Gemeindebibliothek Crottendorf, August-Bebel-Straße 231 c, Crottendorf

Stefan Wolter verweigerte den Waffensienst bei der NVA. Als Bausoldat verbrachte er seine Armeezeit meist hinter den Stacheldrahtzäunen von Prora. In Anspielung auf den Spaten auf dem Schulterstück der Uniform hießen sie inoffiziell auch "Spatensoldaten". In den Baueinheiten mussten sie harte körperliche Arbeiten verrichten, erlebten Nötigungen und später massive Diskriminierungen in der Ausbildung, bei der Wahl des Studiums und im Beruf. Bis 1990 wurden ca. 15000 Bausoldaten in der DDR eingezogen. Heute bemüht sich der Historiker um Dokumentation und Bildung am einst größten Standort der Waffenverweigerer in der DDR.


Veranstaltungsart

Vortrag

Themengebiet
  • Diktatur - Aufarbeitung und Systemvergleich
Zielgruppe
  • Interessierte
  • Studenten
  • Schüler
  • Lehrer / Pädagogen
  • Interessenverbände / Mitwirkungsgremien
  • ehemals politisch Verfolgte
Veranstalter
SLpB - Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
Informationen
Veranstaltungsnummer

22 37

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Für diese Veranstaltung ist keine Online-Anmeldung möglich. Soweit erforderlich finden Sie alternative Anmeldemöglichkeiten im Abschnitt „Informationen“.

Zur Übersicht