Frauen in Sachsen

Politische Partizipation in Geschichte und Gegenwart

Datum: 24.05.2022, 18:00–19:30 Uhr

Ort: Dresden, Sächsischer Landtag: Dresden, Deutschland Foyer, Obergeschoss

In einem neuen Sammelband der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung präsentieren namhafte Autorinnen und Autoren neue Beiträge zum langen Ringen um die Gleichberechtigung von Frauen in Sachsen. Der Schwerpunkt liegt auf der Zeit vom ausgehenden 19. bis zum Ende des 20. Jahrhunderts. Die Veranstaltung wird eröffnet durch die 3. Vizepräsidentin des Sächsischen Landtags Luise Neuhaus-Wartenberg und mit einem Grußwort der Sächsischen Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung Katja Meier. Anschließend skizzieren Prof. Dr. Susanne Schötz (TU Dresden) und Dr. Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah (Landeshauptstadt Dresden) im Gespräch mit Werner Rellecke (SLpB) die Entwicklung von den Anfängen der modernen Frauenbewegung in Sachsen bis zur Gegenwart. Im Kontext von Gleichstellung, Gender Mainstreaming und Feminismus soll dann auch die aktuelle Situation mit dem Publikum diskutiert werden.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Freie Plätze

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

Informationen

Veranstaltungsart

Weitere Formate

Themengebiet
  • Soziales, Familien, Senioren, Frauen und Jugend
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 3
Kooperationspartner

TU Dresden, Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Landeshauptstadt Dresden, Gleichstellungsbeauftragte

inhaltl. Ansprechpartner
Werner Rellecke, SLpB

0351 85318-41, <link mail>werner.rellecke@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

31 02

Zur Übersicht