Frauen an die Macht!

Politische Partizipation von Frauen in Sachsen

Datum: 15.06.2022, 19:30–21:30 Uhr

Ort: Dresden, Zentralbibliothek: Kulturpalast Dresden, Schloßstraße 2, 01067 Dresden, Deutschland Veranstaltungsraum 1. OG

Jahrhunderte lang waren Frauen von der politischen Teilhabe ausgeschlossen. Erst 1918 erhielten in Deutschland die Frauen das allgemeine aktive und passive Wahlrecht. Doch politische Partizipation von Frauen fand schon davor statt. Auch in Diktaturen, so während der Zeit des Nationalsozialismus und während der Demokratisierungsbestrebungen 1989/90. Dieser Entwicklung politischer Partizipation widmet sich ein Band „Frauen in Sachsen. Politische Partizipation in Geschichte und Gegenwart“ der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Die Autor*innen und Historiker*innen Dr. Birgit Sack (Gedenkstättenleiterin Münchner Platz), Prof. Dr. Mike Schmeitzner (Hannah-Arendt-Institut), Dr. Jessica Bock (Digitales Deutsches Frauenarchiv) und Dr. Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dresden) werden die Ergebnisse ihrer Forschung im Rahmen fünfzehnminütiger Vorträge präsentieren und im Anschluss diskutieren, wie die Partizipation von Frauen mit dem Wissen aus der Geschichte weiter gestärkt werden kann, denn auch heute noch liegt die Partizipation von Frauen unter der von Männern. 

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Freie Plätze

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

Informationen

Veranstaltungsart

Diskussion

Themengebiet
  • Geschichte – Allgemein
  • Soziales, Familien, Senioren, Frauen und Jugend
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 1
Kooperationspartner

Zentralbibliothek im Kulturpalast Dresden

inhaltl. Ansprechpartnerin
Dr. Annette Rehfeld-Staudt, SLpB

0351 85318-46, <link mail>annette.rehfeld-staudt@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

11 10

Zur Übersicht