Ein Rest Revolte – die sächsische Seele und ihre neuen Herausforderungen

Datum: 01.06.2022, 19:00–21:00 Uhr

Ort: Plauen, Volkshochschule Vogtland: Stresemannstraße 92, 08527 Plauen, Deutschland

Was soll das sein „ die sächsische Seele“ und wie aktuell ist „das Konstrukt Ostdeutschland“ noch? Alte Fragen aus den „neuen Ländern“ denen die beiden Politikwissenschaftler Clemens Kiessling und Julian Nejkow mit Ost- und Ost-Ost-Biografie nachgehen.

Mit spitzer Zunge, erfahrener Demut und stets einem Gast an der Seite laden Kiessling und Nejkow ein zum Zuhören und Diskutieren mit Menschen die aus Ostdeutschland kommen und dort leben. Auf die großen Ost-Fragen – wie nach der Wiedervereinigung, nach den blühenden Landschaften und ostdeutschen Besonderheiten in der Entwicklung und dem Stand heute – suchen Kiessling und Nejkow Antworten aus Vergangenheit und Gegenwart.

Denn, „wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern“ (André Malraux).

Nach 30 Jahren Wiedervereinigung und vor kommenden Strukturwandeln müssen diese Fragen weiter und nochmal tiefgreifender aufgearbeitet werden, um zusammen und wirklich geeint, die nahen und fernen Zukunftsprobleme bewältigen zu können.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Diskussion

Themengebiet
  • Kontrovers vor Ort
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 2
Kooperationspartner

Volkshochschule Vogtland

inhaltl. Ansprechpartner
Andreas Heinrich, SLpB

0351 85318-75,

Veranstaltungsnummer

25 17

Zur Übersicht