Die Leinwand bleibt unerbittlich - und tröstlich

Eva-Maria Zehrer im Gespräch mit Klaus Bernhard, Maler, Denker, Lebenskünstler und Stollenbäcker

Datum: 09.03.2022, 19:00–20:00 Uhr

Ort: im Internet: online

Die DDR-Armee hatte eine steile Karriere für ihn vorgesehen. Doch aus dem Offiziersanwärter wurde ein Zweifler, und das brachte ihm den Absturz. Auf schwierigen Umwegen wurde er das, was er sein wollte: Maler, Künstler. Aber ständige Veränderungen prägten seinen Weg - bis heute. Nur dass er jetzt das Boot gezimmert hat, mit dem er sich aufs Meer wagen kann, selbst bei Sturm. Ob er wegen dieser Metapher, wegen dieser Vorstellung inzwischen an die Ostsee gezogen ist?

Der Teilnehmerlink zu dieser Veranstaltung erscheint demnächst hier.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Mögliche Zahlungsarten
  • Überweisung

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Offene Formate

Themengebiet
  • Politische Kultur
  • Geschichte – DDR / Friedliche Revolution
  • Kultur und Kunst
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 2
inhaltl. Ansprechpartnerin
Dr. Eva-Maria Zehrer, SLpB

0351 85318-32, eva-maria.zehrer@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

21 03

Zur Übersicht