Ein Abend mit Lutz Rathenow

Datum: 30.11.2021, 19:30–21:00 Uhr

Ort: Dresden, Zentralbibliothek: Kulturpalast Dresden, Schloßstraße 2, 01067 Dresden, Deutschland

"Sarkastisches vermischt sich in den Betrachtungen mit Leichtem, lockere Stimmungsbilder mit warnenden Beispielen. Rathenow bringt den Leser zum Lachen, ohne der Situation den Ernst zu nehmen" (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

1952 in Jena geboren, gilt Lutz Rathenow als einer der wichtigsten Dissidenten der DDR. Trotz mehrfacher Angebote hat er das Land nie verlassen. Wegen seines in der Bundesrepublik veröffentlichten Bandes "Mit dem Schlimmsten wurde schon gerechnet" verhaftete ihn 1980 die Staatssicherheit und brachte ihn in die Haftanstalt Hohenschönhausen, das zentrale Untersuchungsgefängnis der Stasi. Unter anderem Christa Wolf und Günther Grass setzten sich für Rathenows Freilassung ein, die zehn Tage später erfolgte. Vom Schreiben auch politisch-satirischer Texte hielt ihn diese Erfahrung nicht ab.

Noch zu DDR-Zeiten veröffentlichte Lutz Rathenow Gedichtbände, Erzählungen, Satiren, Theaterstücke und Kinderbücher. Er war und ist Essayist, Prenzlauer-Berg-Miterfinder sowie Prenzlauer-Berg-Kritiker, Rundfunkkolumnist, Herausgeber, Redakteur. Seine erfolgreichsten Bücher sind "Ostberlin - die andere Seite der Stadt", der Erzählband "Sisyphos" und "Sterben will gelernt sein. Lyrische Prosa. Prosaische Lyrik".

Rathenows Erzählungen bestechen durch schwarzhumorige Überhöhungen, sarkastische Seitenhiebe und eine Ironie, die man durchaus verschmitzt nennen kann. Bei aller politischer Ambition bleiben seine Texte immer literarisch.

2011 bestätigte der Sächsische Landtag Lutz Rathenow als Landesbeauftragen für die Aufarbeitung der SED-Diktatur. Zehn Jahre lang lebte und wirkte er daraufhin in Dresden.

Freuen Sie sich auf einen spannenden Abend mit politischer Literatur geschrieben und gelesen von Lutz Rathenow. Es moderiert der Schriftsteller Michael G. Fritz.

 

Anmeldung: Tickets zur Veranstaltung erhalten Sie über die Seite der Zentralbibliothek www.bibo-dresden.de oder am Schalter der Herkuleskeule. Die Zentralbibliothek erhebt einen Eintritt von 9€ (erm. 6€ mit gültigem Benutzerausweis).

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Lesung

Themengebiet
  • Geschichte – Sachsen
  • Kultur und Kunst
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Direktion
Kooperationspartner

Zentralbibliothek im Kulturpalast Dresden

inhaltl. Ansprechpartnerin
Juana Wahlheim, SLpB

0351 85318-14, juana.wahlheim@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

D1-18

Zur Übersicht