Die Macht der Plattformen

Lesung und Diskussion

Datum: 16.06.2021, 19:00–20:30 Uhr

Ort: Dresden, Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB): Zellescher Weg 18, 01069 Dresden, Deutschland

Die Digitalisierung hat einen Unternehmenstyp hervorgebracht, der sich fundamental von allen früher unterscheidet - und ungleich mächtiger ist: Die Plattform. Facebook, Google, Amazon, auch AirBnB sind Marktplatz und öffentlicher Raum zugleich. Dennoch: sie entscheiden darüber, wer sich dort aufhalten darf und bestimmen die Regeln. Plattformen sind Herrschaftszentren: Milliarden wert und besitzen tatsächlich doch kaum etwas.

Gemeinsam mit dem Autor Michael Seemann beleuchten wir das Phänomen, ohne jegliches Eigentum enorme Macht zu besitzen und grandiose Marktpreise erzielen zu können. Über das Regulierungsparadoxon der DSGV, die Daten schützt, während sich die Plattformen längst über den Marktwert der Kontrolle von Datenströmen und Verbindungen definieren. Und diskutieren schließlich über eine notwendige "Ökonomie" der Nutzer, um dieser Mächtigkeit etwas entgegen zu setzen.

Anmeldung wegen begrenzter Teilnehmerzahl erforderlich und ab dem 14.04.2021 auf unserer Homepage, Veranstaltungskalender, möglich.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Freie Plätze

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

Informationen

Veranstaltungsart

Diskussion

Themengebiet
  • Medien und Digitales
  • Wirtschaft
Zielgruppe
  • Hochschule
  • Journalistinnen und Journalisten / Medien
  • Mittler politischer Bildung
  • Politikerinnen und Politiker / Abgeordnete
  • Interessenverbände / Mitwirkungsgremien
  • Interessierte
  • Medienpädagoginnen und Medienpädagogen
Veranstalter
SLpB, Referat 2
Kooperationspartner

Sächsische Landesbibliothek/Staats- und Universitätsbibliothek

Veranstaltungsnummer

22-05

Zur Übersicht