Protest und Corona: Unsere Gesellschaft zwischen Widerstand und Gesundheitsschutz

Datum: 24.11.2020, 18:30–20:00 Uhr

Ort: im Internet: Online, Deutschland

Nicht zuletzt nach den eskalierenden Querdenker-Demonstrationen in Leipzig und Berlin in den vergangenen Tagen und Wochen, stellt sich die Frage, wie unsere Gesellschaft zwischen Protest und Hygienemaßnahmen mit der aktuellen Pandemie-Herausforderung umgehen wird. Zwischen Prävention, Gesundheitsschutz und direkten Einschränkungen, schwankt eine weitgefasste Bandbreite an Meinungen und Standpunkten im Umgang mit der aktuellen Situation.

Diese wollen wir gemeinsam mit Ihnen aus einem gesellschaftlichen, rechtlichen, journalistischen und polizeilichen Blickwinkel kontrovers diskutieren.

Beteiligt sind außerdem:

  • Anni Gürke, Verwaltungsfachangestellte und Protestierende in Leipzig,
  • Birgit Munz, Präsidentin des Landesverfassungsgerichts des Freistaates Sachsen a.D.,
  • Cornelius Pollmer, Redakteur der Süddeutschen Zeitung, Korrespondent in Leipzig/Dresden
  • Jörg Radek, stellvertretender Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei
  • Heiko Rosenthal, Bürgermeister u. Beigeordneter für Umwelt, Klima, Ordnung und Sport der Stadt Leipzig

Eine Kooperation der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und der Aktion Zivilcourage e.V.

Zugangslink: https://us02web.zoom.us/j/84563127564

Meeting-ID: 84563127564

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Webtalk

Themengebiet
  • Politische Kultur
  • Recht und Verfassung
  • Innere Sicherheit
  • Extremismus
Veranstalter
SLpB, Referat 2
Kooperationspartner

Aktion Zivilcourage e.V.

inhaltl. Ansprechpartner
Friedemann Brause, SLpB

0351-8531856, friedemann.brause@slpb.smk.sachsen.de

Sophie Quadt, SLpB

0351-8531854,

Veranstaltungsnummer

24 18

Zur Übersicht