VERSCHOBEN - Politischer Stammtisch Zwickau

Das Bürgermeisteramt in schwierigen Zeiten

Datum: 29.10.2020, 19:00–20:30 Uhr

Ort: Zwickau, Brauhaus: Zwickau, Deutschland

Verschoben auf den 26. Novemember 2020

Aufgrund der derzeitigen Entwicklungen bezüglich der Coronapandemie wird der Stammtisch vom 29. Oktober 2020 unter Vorbehalt auf den 26. November 2020 verschoben. Alle Neuigkeiten diesbezüglich werden wir auf unserer Webseite, unserem Facebook- und Instagram-Kanal veröffenltichen.

 

Fundament der Demokratie oder Fußabtreter der Frustierten? 

"Die Demokratie in dieser Republik beginnt mit denen, die sie an vorderster Front verteidigen, und denen sollten wir alle Unterstützung zukommen lassen." (Pia Findeiß, SPD, Oberbürgermeisterin von Zwickau, in einem Zeit-Interview vom 7. März 2020)

Sieben Jahre Stress. Von den Bürgerinnen und Bürgern direkt gewählt und doch immer öfter Ziel von Anfeindungen und Gewalt – das Amt der oft ehrenamtlich tätigen Bürgermeisterin oder Bürgermeisters entpuppt sich immer häufiger als ein sehr schwieriges Mandat der politischen Mitbestimmung. Nahezu zwei Drittel der Amtsträger sind einer Umfrage zufolge bereits beleidigt, beschimpft, bedroht oder angegriffen worden. Und auch Zwickaus seit 2008 amtierende Oberbürgermeisterin Pia Findeiß berichtete beim Zwickau-Besuch des deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier im März dieses Jahres von Drohungen und Verleumdungen. Im Juli hat Findeiß nun ihr Amt niedergelegt. Eine geeignete Nachfolge wird sich erst im zweiten Wahlgang am 11. Oktober finden. Bei seinem Besuch hat der Bundespräsident zu mehr Zivilcourage aufgerufen und dafür geworben, Kommunalpolitikerinnen und -politiker deutlicher zu unterstützen. Fraglich ist, ob sich seitdem tatsächlich etwas geändert hat in Zwickau, im Landkreis, in Sachsen, und was in Zukunft noch geschehen wird und muss.

Der politische Stammtisch am 29. Oktober 2020 möchte über die Ursache des Zorns auf Lokalpolitikerinnen und -politiker diskutieren und über die Folgen von Anfeindungen und Bedrohungen. Zur Debatte stehen Ideen, wie sich die Menschen ihren Umgang mit Amtsträgern in den Gemeinden wünschen und wie sie sich selbst einbringen wollen in die politische Gestaltung ihres Umfeldes und ob Aufwand und Nutzen noch in einem vertretbaren Verhältnis für die das Amt ausfüllenden Menschen stehen.

 

Zum Format der Reihe: Politischer Stammtisch Zwickau

Einfach mal sagen, was Sache ist. Demokratie lebt von der Debatte, auch von der abends in der Gastwirtschaft. Die Einrichtung des Stammtischs ist allerdings in Verruf geraten und hält schon viel zu lange her als Synonym für platte Parolen. Die SLpB will darum gemeinsam mit der Volkshochschule Zwickau und dem Alten Gasometer Zwickau e.V. den politischen Stammtisch wiederbeleben, an dem sich verschiedene Meinungen versammeln und lebhaft aber fair miteinander austauschen.

Der politische Stammtisch in Zwickau trifft sich ab September 2020 jeden letzten Donnerstag des Monats ab 19 Uhr im Brauhaus Zwickau und diskutiert unter der Grundfrage "Was hat der Strukturwandel mit mir zu tun?" aktuelle Themen mit Bezug zum politischen, demographischen oder wirtschaftlichen Wandel in Sachsen. Der Eintritt ist frei.

Die Teilnehmendenzahl ist aufgrund des örtlichen Hygienekonzepts auf 25 Personen begrenzt. Wir bitten daher um vorherige Anmeldung über das Online-Formular auf dieser Seite oder unter marie-theres.ueberlein@slpb.smk.sachsen.de.

Wir bitten Sie, uns ggfs. Ihren behinderungsspezifischen individuellen Bedarf frühzeitig mitzuteilen; so können wir beispielsweise Gebärdensprach- bzw. Schriftdolmetscher/innen einplanen oder schriftliche Unterlagen erstellen.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Freie Plätze

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

Informationen

Veranstaltungsart

Gespräch

Themengebiet
  • Umwelt
  • Wirtschaft
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 2
Kooperationspartner

Volkshochschule Zwickau

inhaltl. Ansprechpartnerin
Katrin Fischer, SLpB
Veranstaltungsnummer

22 08 c

Zur Übersicht