Von 'Don't be evil' zu 'Do the right thing'

Suchmaschinen unter dem Druck ihrer eigenen Geschäftsmodelle

Datum: 10.11.2020, 18:00–20:00 Uhr

Ort: Torgau, Schloss Hartenfels: 04860 Torgau, Deutschland Schützsaal

Suchmaschinen und digitale Assistenten sammeln detaillierte Daten – oft mehr als sie benötigen, um ihre Dienstleistungen zu erbringen. Mit den erfassten Gesichtern, Stimmen, Gesprächsthemen, Kontakten und Handlungen von Milliarden werden Algorithmen trainiert, die errechnen sollen, was uns ausmacht – und prognostizieren, was wir tun und denken werden. Das ist technisch faszinierend, aber ethisch fragwürdig. Wollen wir das? Geht es auch anders? Passt diese Art von künstlicher Intelligenz in unsere Gesellschaft?

Informationen zum Referenten:
Björn Brückerhoff, Dr. phil., M. A., Industriekaufmann (Bertelsmann), Jg. 1979, arbeitet als Journalist, Autor, Dozent und Berater zum Thema Digitale Transformation mit Schwerpunkt Medien (www.brueckerhoff.de). Er ist Herausgeber, Chefredakteur und grafischer Gestalter des Online-Medienmagazins Neue Gegenwart® (www.neuegegenwart.de). Dafür ist er u. a. mit dem Grimme Online Award und Lead Awards ausgezeichnet worden. Sein Buch ‚Orientierung durch Suchmaschinen. Ein dynamisch-transaktional gedachtes Modell‘ ist im Herbert von Halem-Verlag (Köln) erschienen.

Die Anzahl der Plätze ist auf Grund der Coronapandemie auf  20 begrenzt, wir bitten Sie daher, sich hier auf der Seite online für die Veranstaltung anzumelden.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Freie Plätze

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

Informationen

Veranstaltungsart

Gespräch mit Diskussion

Themengebiet
  • Medien und Digitales
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 1
Kooperationspartner

Medienpädagogisches Zentrum+ (Torgau)

inhaltl. Ansprechpartnerin
Dr. Annette Rehfeld-Staudt, SLpB

0351 85318-46, annette.rehfeld-staudt@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

11 17

Zur Übersicht