Irans Zukunft ist weiblich

„Die heimliche Freiheit: Eine Reise zu Irans starken Frauen“ von Ulrike Keding

Datum: 13.03.2020, 18:00–19:00 Uhr

Ort: Leipzig, Volkshochschule: Löhrstraße 3-7, 04105 Leipzig, Deutschland Aula

– Packende Reportage aus dem Nahost-Schlüsselstaat – Autorenveranstaltung mit Bildern aus dem Iran, Moderation Doreen Reinhard

Ulrike Kedings Buch ist ein Plädoyer für die Fremdenfreundlichkeit. Mit großer Offenheit wurde die Autorin bei ihrer Reise durch den Iran von Iranerinnen und deren Familien willkommen geheißen. Sie wohnte bei erfolgreichen Großstädterinnen, bei Kurdinnen, Nomadinnen und bei einem Wüstenclan. Die Autorin machte sich auf die Suche nach einem Iran abseits der männlich geprägten Staatsdoktrin. Sie räumt auf mit dem gängigen Klischee der Muslima mit Kopftuch am Kochtopf. Im Gegenteil: Die Frauen, die Ulrike Keding in ihr Vertrauen ziehen, sind selbstbewusst, modern und westlich orientiert. Sie sind die Rebellinnen im islamischen Staat. Der faszinierte und faszinierende Blick der Autorin in eine den meisten Menschen verborgene Welt macht deutlich, dass der Westen den Iran und seine Menschen nicht aufgeben darf. 

Ulrike Keding, geb. 1963, ist ausgebildete Rundfunk- und Fernsehredakteurin des Auslandssenders Deutsche Welle. Sie war Reporterin bei Deutsche Welle TV, RBB, WDR und ZDF. Sie arbeitet als freie Journalistin in den Printmedien. Für ihre Reportagen hat sie häufiger den Iran bereist.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Lesung mit Diskussion

Themengebiet
  • Kontrovers vor Ort
  • Naher Osten / Nordafrika
  • Soziales, Familien, Senioren, Frauen und Jugend
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Direktion
Kooperationspartner

Volkshochschule Leipzig

inhaltl. Ansprechpartnerin
Justyna David, SLpB

0351 85318-71, justyna.david@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

D3-03/15

Zur Übersicht