ABGESAGT! Verstehe einer die Nachrichten!

Datum: 06.12.2019, 19:00–21:00 Uhr

Ort: Wurzen Volkshochschule: Lüptitzer Straße 2, 04808 Wurzen, Deutschland

Lügenpresse, Fake News und so genannte Alternative Fakten - inmitten der immer rasanter und vielfältiger werdenden Medienwelt ist es zunehmend unübersichtlicher geworden und damit schwieriger, sich zu orientieren: Viele Menschen informieren sich heute über das Internet, in dem seriöse und nach journalistischen Kriterien arbeitende Informationsplattformen mit Meinungsportalen in rasantem Tempo um Klicks uns Aufmerksamkeit wetteifern. Doch wie bekomme ich inmitten dieses Dschungels aus realen und falschen Meldungen vertrauenswürdige Nachrichten? Woran kann ich diese erkennen, um mir eine Meinung zu bilden, die eben nicht auf Fake News - auf Lügen - basiert, sondern auf wirklichen Fakten?

Die Abendveranstaltung soll Einblick in die Arbeit von Journalisten geben. Kai Adler, die selbst seit vielen Jahren für den öffentlich-rechtlichen Hörfunk tätig ist, erzählt aus eigener Erfahrung, wie Pressevertreter arbeiten, welche Regeln bei ihrer Arbeit  gelten und wer kontrolliert, dass diese auch eingehalten werden. Sie erzählt, wie bei einer Recherche vorgegangen wird und nach welchen Kriterien Nachrichten ausgesucht werden.

Außerdem wird das Thema Fake News unter die Lupe genommen: Was genau ist das, wer verwendet diesen Begriff, wer verbreitet diese und mit welchen Absichten? Konkrete Beispiele und Ereignisse machen das Erzählte anschaulich und nachvollziehbar. Es gibt viel Raum für gemeinsame Diskussion.

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Vortrag mit Diskussion

Themengebiet
  • Kontrovers vor Ort
  • Medien und Digitales
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Direktion
Kooperationspartner

Volkshochschule Muldental

inhaltl. Ansprechpartnerin
Justyna David, SLpB

0351 85318-14, justyna.david@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

D3-03/13

Zur Übersicht