Zukunft des Geldes

Ist unser Bargeld noch zu retten? Das schleichende Verschwinden von Münzen und Scheinen

Datum: 21.11.2019, 19:00–21:00 Uhr

Ort: Hohenstein-Ernstthal, Mehrgenerationenhaus, Offener Treff: Logenstraße 2, 09337 Hohenstein-Ernstthal, Deutschland

Bargeld – der Deutschen liebstes Kind? Zumindest verbindet die Deutschen eine hohe Emotionalität mit ihrem Bargeld, sei es die immer noch hoch geschätzte D-Mark oder auch der Euro.

Was aber erwartet uns in Zukunft? Wird das Bargeld abgeschafft und verlieren wir damit ein Stück Freiheit? Zahlen wir innerhalb von Sekunden nur noch mit dem smartphone? Werden unsere Enkel den Geldbeutel im Museum bestaunen? Was wird aus dem Euro und was sind eigentlich „Kryptowährungen“? Können „regionale Währungen“ wie „Elbtaler“ oder „Lausitzer“ eine Alternative sein? Gibt es eine Ära nach dem Bargeld und wie wird die aussehen. Diesen Fragen wird unser Referent, Friedbert Damm, in seinem Vortrag nachgehen und selbstverständlich zu Ihren Fragen mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Friedbert Damm, Tympanon Wirtschaftsberatung Dresden

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Vortrag mit Diskussion

Themengebiet
  • Kontrovers vor Ort
  • Wirtschaft
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Direktion
Kooperationspartner

Volkshochschule Zwickau

inhaltl. Ansprechpartner
Lutz Tittmann, SLpB

0351 85318-73, lutz.tittmann@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

D3-03/9k

Zur Übersicht