Utz Rachowski: Die Lichter, die wir selbst entzünden

Gespräch

Datum: 09.10.2019, 19:00 Uhr

Ort: Delitzsch, Schloss Delitzsch: Schloßstraße 31, Delitzsch, Deutschland

Utz Rachowski gehört zu den größten Lyrikern und Essayisten, die wir gegenwärtig im deutschsprachigen Raum haben. Er war in der DDR als junger Mann politisch inhaftiert, weil er eigene Gedichte und solche seiner Freunde Reiner Kunze, Jürgen Fuchs und Wolf Biermann weitergegeben hatte. Von Jugend an und bis in die Gegenwart scheute er sich nicht, mit feinen, aber deutlichen Worten kleine und große Erfahrungen, Erlebnisse und Erkenntnisse zu reflektieren und menschliche Verhaltensweisen zu verdeutlichen. Sein neuer Essayband vereint eine thematisch beeindruckende Vielfalt von Reden, Aufsätzen und Portraits, die – bisweilen verblüffend, aber immer mit großer Klarheit – die Vergangenheit unbestechlich mit der Gegenwart verknüpfen. Zum ersten Mal legt er außerdem seine Gefängnisbriefe vor.

 Wir bitten um Anmeldung bei Frau Hill, Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Schützenhofstraße 36, 01129 Dresden, oder marion.hill@slpb.smk.sachsen.de

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Gespräch

Themengebiet
  • Jahresthema
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 2
Kooperationspartner

Stadt Delitzsch

inhaltl. Ansprechpartnerin
Dr. Eva-Maria Zehrer, SLpB

0351 85318-32, eva-maria.zehrer@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

21 31

Zur Übersicht