Praxisforum Hochrisikotäter und Sicherungsverwahrung

Nicht mehr therapierbar. Und jetzt? Therapie?

Datum: 10.–11.09.2019, 10:00–15:00 Uhr

Ort: Dresden, SLpB: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Schützenhofstraße 36, 01129 Dresden, Deutschland Saal

Die Umsetzung der Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zur intensiven und individuellen Behandlung von Hochrisikotätern und Sicherungsverwahrten stellt eine große Herausforderung für Wissenschaft und Praxis dar. Dieser Herausforderung können wir uns nur in einem interdisziplinären Dialog und in gemeinsamer Verantwortung stellen. Mit dem 3. Praxisforum Hochrisikotäter und Sicherungsverwahrung wollen wir den Weg der gemeinsame Beratung und Diskussion mit Fachleuten ganz unterschiedlicher Professionen weiter voranbringen. Ziele sind ebenso, Schnittstellen zu optimieren und ein Qualitätsmanagement zu diskutieren.

Anmeldung bitte schriftlich und verbindlich über https://www.praxisforum-hochrisikotaeter.de/   Die Anzahl an Plätzen ist begrenzt.

Rückfragen und nähere Informationen beim Kriminologischen Dienst des Freistaats Sachsen über: praxisforum-p@jval.justiz.sachsen.de

Teilnahme nur nach Bestätigung durch den Kriminologischen Dienst möglich!

Anmeldung

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Informationen

Veranstaltungsart

Tagung / Symposium

Themengebiet
  • Innere Sicherheit
Zielgruppe
  • Justiz / Strafvollzug
  • Fachpublikum
Veranstalter
Sächsisches Staatsministerium der Justiz
Kooperationspartner

SLpB, Referat 2

inhaltl. Ansprechpartnerin
Dr. Eva-Maria Zehrer, SLpB

0351 85318-32, eva-maria.zehrer@slpb.smk.sachsen.de

Veranstaltungsnummer

21 15

Zur Übersicht