“Jetzt habe ich gewählt, nun kann ich wieder vier Jahre meckern – Demokratie in Sachsen"

Julia Leser, PoliLab der Uni Leipzig sowie Vertreter der Kommunalpolitik

Datum

08.05.2019 19:00–21:00 Uhr

Ort
Aue Volkshochschule (VHS Erzgebirgskreis)
Volkshochschule Erzgebirgskreis Sitz Aue, Rudolf-Breitscheid-Straße, 27, 08280 Aue, Deutschland

In Sachsen finden am 26. Mai 2019 die Kommunalwahlen und am 1. September 2019 die Landtagswahlen statt. Die Beteiligung an Wahlen ist jedoch nicht das einzige Mittel, um gesellschaftlich mitzubestimmen und sich in politische Prozesse einzubringen. Von der Bürgerinitiative über Bürgerentscheide bis hin zur Organisation von Protesten und Demonstrationen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, politische Entscheidungsprozesse zu beeinflussen. In Sachsen sinkt jedoch laut Sachsen-Monitor 2018 die allgemeine Demokratiezufriedenheit der Bevölkerung und auch das Vertrauen in die Politik und staatliche Institutionen. Worin liegen die Gründe für diese Unzufriedenheit? Beschränkt sie sich auf bestimmte Themen – wie Migration und Flüchtlingspolitik – oder auf bestimmte Ebenen unserer Demokratie wie Landes- oder Bundespolitik? Welche lokalen Probleme sollen gelöst werden und welche Möglichkeiten hat die Bevölkerung, sich einzubringen? Zusammen mit lokalen Vertreter/-innen der Kommunalpolitik, der Verwaltung und von Bürgerinitiativen diskutiert Vertreter des Forschungsprojekts PoliLab (Universität Leipzig) über lokale Probleme und Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung.


Veranstaltungsart

Diskussion

Themengebiet
  • Innenpolitik
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Direktion
Informationen
Lutz Tittmann, SLpB

0351 85318-73, lutz.tittmann@remove-this.slpb.smk.sachsen.de

Kooperationspartner

Volkshochschule Erzgebirgskreis

Veranstaltungsnummer

D3-03/5 d

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur erforderlich, falls im Veranstaltungstext ausdrücklich dazu aufgefordert wird.

Zur Übersicht