Werden Wahlen im Netz entschieden? (2)

Datum

10.04.2019

Ort
Chemnitz
Chemnitz, Deutschland

Wenn die Sachsen im September 2019 den Landtag wählen, ist es zwölf Jahre her, dass das erste Smartphone in Deutschland auf den Markt kam. Seitdem hat sich die Art wie wir kommunizieren und uns informieren deutlich verändert. Soziale Medien haben für die politische Meinungsbildung in Deutschland eine immense Bedeutung. Wahlwerbung kann zielgruppengenau platziert und binnen kürzester Zeit angepasst werden. Parteien können mittels Facebook, Twitter und Co. unmittelbar mit den Bürgerinnen und Bürgern kommunizieren, provozieren und Themen emotionaler bespielen.

Im Rahmen einer dezentralen Veranstaltungsreihe sollen Bürgerinnen und Bürger die Implikationen von Internet und Social Media in Bezug auf Wahlen kennen und aktuelle Entwicklungen – insbesondere in ihrer Region – kritisch einschätzen können.


Veranstaltungsart

Gespräch mit Diskussion

Themengebiet
  • Medien
  • Politische Bildung
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 1
Informationen
Sabine Kirst, SLpB

0351 85318-20, sabine.kirst@remove-this.slpb.smk.sachsen.de

Kooperationspartner

Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanäle (SAEK)

Veranstaltungsnummer

15 05

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Für diese Veranstaltung ist keine Online-Anmeldung möglich. Soweit erforderlich finden Sie alternative Anmeldemöglichkeiten im Abschnitt „Informationen“.

Zur Übersicht