Interkulturelle Kompetenzen erwerben

E-Learning-Kurs

Datum

19.10.–15.11.2018

Ort
im Internet
Online, Deutschland

Integration ist keine Einbahnstraße: Um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken, müssen alle ihren Beitrag leisten. Interkulturelle Kompetenzen helfen dabei und nutzen sowohl Menschen mit als auch ohne Migrationshintergrund. Dass sich diese Schlüsselqualifikation sogar finanziell auszahlt, hat die Wirtschaft früh erkannt. Die Fähigkeit, interkulturell kompetent zu kommunizieren und zu handeln, ist aber auch von großer Bedeutung für die Bereiche Bildung, und Verwaltung sowie für das gesellschaftliche Zusammenleben insgesamt.

Inhalte
Vier Module bieten einen inhaltlichen Überblick über das Thema Interkulturelle Kompetenzen. Sie werden Woche für Woche frei geschaltet.

Modul 1
Kulturtheoretische Grundlagen und interkulturelle Kommunikationshürden

Was ist Kultur? Welche Funktionen und Dimensionen hat sie? Wodurch entstehen kulturelle Missverständnisse und wie beeinflussen sie unser Handeln?

Modul 2
Migrationsgeschichte und Integrationspolitik in Deutschland und Sachsen

Wie verlief Migration und Integration seit dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland und speziell in Sachsen? Welche Menschen kamen, was sind die Gründe und die hauptsächlichen Herkunftsländer?

Modul 3
Interkulturelle Kompetenzen:
eine Voraussetzung im Verwaltungshandeln

Die kulturelle Öffnung der Verwaltung ist eine Voraussetzung für gelingende Integration in Deutschland. Welche Faktoren können diese Öffnung vorantreiben?

Modul 4
Interkulturelle Kompetenzen: eine Notwendigkeit im Bildungsbereich

Bildung gelingt nur, wenn die Lebenswelt der Lernenden in den Bildungsprozessen Berücksichtigung findet. Wie kann das gelingen?

Ablauf
Ab Freitag, den 19. Oktober 2018 läuft die vierwöchige Online-Phase des Kurses:
Jede Woche wird ein inhaltliches Modul frei geschaltet, zu dem eine Aufgabe gestellt wird. Die Ergebnisse werden in Foren diskutiert, so dass man zeitversetzt auf die Beiträge der Anderen reagieren kann. Ein Tutor moderiert die Diskussion und ist ständiger Ansprechpartner.

Zwischen-und Abschluss-Chat
Nach Halbzeit des Kurses besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Chat.
Am Ende des Kurses findet ein Abschluss-Chat statt. Hier können Sie Ihre Lernerfahrungen austauschen, uns Rückmeldungen geben und aus den neuen Impulsen Schlüsse für die Zukunft zu ziehen.

Teilnahme-Voraussetzungen
Für die Kursteilnahme erforderlich sind Internet-Anschluss und E-Mail-Adresse, ggf. Programm für mp3 und PC-Lautsprecher. Vorkenntnisse im Bereich Online-Kommunikation sind nicht notwendig.

Zeitlicher Aufwand
Ihr zeitlicher Aufwand liegt bei ca. vier Stunden pro Woche und kann individuell bestimmt werden.

Zertifikat
Sie erhalten ein Zertifikat über den Erwerb von Interkulturellen Kompetenzen bei aktiver Beteiligung an drei von vier Wochenaufgaben.


Veranstaltungsart

E-Learning-Kurs

Themengebiet
  • Europa / Internationales
Zielgruppe
  • freie Träger der Erwachsenenbildung / Sozialarbeit
  • Lehrer / Pädagogen
  • Landes- und Kommunalverwaltung
  • Mittler politischer Bildung
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 1
Informationen
Dr. Annette Rehfeld-Staudt, SLpB

0351 85318-46, annette.rehfeld-staudt@remove-this.slpb.smk.sachsen.de

Kooperationspartner

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Veranstaltungsnummer

11 12

Teilnahmegebühr

€ 30,00

Mögliche Zahlungsarten
  • Überweisung
Freie Plätze

genug

Download

Zur Übersicht