Haben wir etwas aus den Weltkriegen gelernt?

Datum

20.10.2018 15:30 Uhr

Ort
Schlesisch-Oberlausitzer Dorfmuseum Markersdorf
Kirchstraße 2, 02829 Markersdorf, 02829 Markersdorf, Deutschland

Angefangen von regionalen Untersuchungen über die beiden Lausitzen im 1. Weltkrieg und den Kriegsschicksalen ansässiger Familien bis hin zu heuten Kriegen insgesamt stellt sich ein Podium der Frage, ob wir auch heute wieder aktuell kriegsgefährdet sind und ob wir etwas aus dem Weltkriegen gelernt haben.  Neben Lokal- und Regionalhistorikern beteiligt sich auch der Friedensforscher Dr. Thomas Schneider vom Erich Maria Remarque-Friedenszentrum Osnabrück an der Diskussion.

Diese öffentliche Veranstaltung findet innerhalb eines Museumstages statt.


Veranstaltungsart

Podiumsdiskussion

Themengebiet
  • Deutsche Geschichte / Geschichte allgemein
Zielgruppe
  • Interessierte
Veranstalter
SLpB, Referat 2
Informationen
Dr. Eva-Maria Zehrer, SLpB

0351 85318-32, eva-maria.zehrer@remove-this.slpb.smk.sachsen.de

Kooperationspartner

Schlesisch-Oberlausitzer Dorfmuseum Markersdorf

Veranstaltungsnummer

21 34

Teilnahmegebühr

keine

Anmeldung

Für diese Veranstaltung ist keine Online-Anmeldung möglich. Soweit erforderlich finden Sie alternative Anmeldemöglichkeiten im Abschnitt „Informationen“.

Zur Übersicht