Auch 2020 findet wieder der  Erklärvideo-Wettbewerb der Landeszentrale statt.

Einsendeschluss für alle Beiträge ist Freitag, der 13. November 2020.

Die Preisverleihung mit Vorführung Eurer Videos findet am späten Nachmittag des 5. Februars 2021 stilecht in einem Kino statt. Freundinnen und Freunde, Großeltern, Eltern und Geschwister und Lehrerinnen und Lehrer dürfen gern mitgebracht werden. Nähere Informationen dazu gibt es ab Oktober an dieser Stellle.

Politik ist kompliziert und langweilig? Ihr habt keine Lust auf dicke Bücher und lange Zeitungsartikel? Bei YouTube ist das alles viel besser erklärt!? Warum versucht Ihr es dann nicht einfach mit Eurem eigenen Erklärvideo?

Zeigt uns und anderen, dass Ihr den Durchblick in Sachen Politik habt und erklärt uns ein Thema aus dem GRW-Unterricht mit Bezug zu Sachsen.

Zum Beispiel:

  • Was machen die sächsischen Abgeordneten beim Hammelsprung?
  • Gurkenkrümmung und nichts dahinter? Wie wirkt sich die EU auf Sachsen aus?
  • Dorf ist doof?! Was macht der demographische Wandel mit Sachsens Dörfern?

Euch fällt bestimmt noch mehr ein, was Ihr schon immer mal rausfinden und anderen erklären wolltet. Euer Clip sollte ein komplexes Thema aus dem GRW-Unterricht verständlich und unterhaltsam für andere darstellen.

Teilnehmen dürfen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9-12 von sächsischen Oberschulen, Beruflichen Schulzentren, Fachoberschulen und (beruflichen) Gymnasien. Ihr könnt als Einzelne oder in Gruppen teilnehmen, wobei die maximale Gruppengröße eine ganze Klasse ist. Eingereicht wird über das Einreichformular. Schickt uns bitte das Formular zusammen mit dem Film (am besten als Downloadlink z.B. über weTransfer, Achtung: Bitte keine Filme direkt in Emails packen, das schaffen unsere Postfächer nicht!)

an AnmeldungR1@slpb.smk.sachsen.de

oder per Datenträger an:
Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
Referat Online
Schützenhofstraße 36
01129 Dresden

Ein Videoclip im Format .mov oder mp4 mit einer maximalen Länge von 3 Minuten, wobei keine erkennbaren Gesichter vorkommen dürfen. Ihr entscheidet, ob Ihr mit einer richtigen Kamera oder Euren Handys filmt. Achtet aber unbedingt auf Datenschutz, Urheberrecht und Persönlichkeitsrechte!