Neu im Sortiment

Hier stellen wir Ihnen in unregelmäßigen Abständen einige der Bücher vor, die neu in unser Angebot aufgenommen wurden und die bei uns bestellbar sind. Mehr neue Bücher gibt es im aktuellen Publikationsverzeichnis.

Landeskunde Sachsen / Geschichte

Wolff, Nikolaus von:

Altes Land und neue Wege. Perspektiven des Strukturwandels in Sachsen

Sachsen steht vor der Bewältigung tiefgreifender Veränderungen durch die Effekte sich wandelnder Stadt-Land-Beziehungen, durch die Alterung der Gesellschaft sowie durch den Umbau traditioneller Industrielandschaften. Globale wirtschaftliche Entwicklungen, technologische Sprünge und der demografische Wandel bilden den greifbaren Zusammenhang zu fast allen gesellschaftlichen und politischen Aufgaben, die sich Land und Kommunen heute stellen. In elf kompakten Kapi-teln geht das Buch dieser Problematik faktenreich nach und zeigt Optionen auf, die Sachsen als Kulturlandschaft und Wirtschaftsstandort weiter erfolgreich und lebenswert machen können. (Chemnitz 2018, ca. 120 S., Bestellnummer: 255*)

Geschichte

Platthaus, Andreas:

18/19. Der Krieg nach dem Krieg. Deutschland zwischen Revolution und Versailles

Der September 1918 sollte endlich den Sieg brin-gen. Mit der letzten großen Offensive des deut-schen Heeres setzt Andreas Platthaus’ packende Darstellung ein, in der er die Zeit vom Herbst 1918 bis zum Sommer 1919 als einen einzigen großen Gewaltzusammenhang erzählt. Denn mit dem Waffenstillstand war der Krieg keineswegs beendet. Die Zeitgenossen erlebten, wie eine Welt umgestürzt wurde, und sie stritten mit allen Mitteln um die Frage, was nun kommen sollte: eine kommunistische Volksherrschaft? Eine gemäßigte Republik? Und wie sollte die Nachkriegsordnung aussehen? Die Hoffnungen auf einen Großen Frie-den nach dem Großen Krieg zerschlugen sich, am Ende stand der diktierte Frieden von Versailles. (Berlin 2018, 448 S., Bestellnummer: 321***

Politik

Breit, Gotthard/Frech, Siegfried:

Politik durchschauen. Leitfaden für den erfolgreichen Durchblick

Dieses kleine Buch erleichtert Bürgern den Zugang zur Politik und bietet den Schlüssel zum selbst-ständigen Arbeiten. Im Mittelpunkt stehen Fragen und zentrale Politikbegriffe, die das politische Analysieren, Urteilen und Handeln unterstützen. Anhand vieler Beispiele wird verdeutlicht, wie politische Vorgänge auf diese Weise durchschaubar werden. Der Leitfaden vermittelt somit nicht nur Faktenwissen, sondern ist zum eigenständigen Lernen geeignet. (Frankfurt/M. 2018, 110 S., Bestellnummer: 507*)

 

Geschichte

Wolfgang Benz:

Die Weiße Rose

Der bekannte Historiker Wolfgang Benz beschreibt in kompakter und gut leserlicher Form die ja schon oft dargestellte Geschichte der Münchener Widerstandsgruppe um die Studenten Hans und Sophie Scholl in den Jahren 1942/43. (Stuttgart 2017, 100 S., Bestellnummer: 350*)

 

Extremismus

Ebner, Julia:

Wut. Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns machen

Lassen sich westliche Demokratien in eine Spirale der Wut ziehen, die sowohl Islamisten als auch Rechtsradikalen zugute kommt? Die Extremismus-forscherin Julia Ebner beschäftigt sich länderüber-greifend mit Gruppierungen unterschiedlicher Ausrichtung. Mit gezielten Undercover-Recherchen und Gesprächen mit Radikalen beider Seiten zeigt sie, wie sich die Strategien von Islamismus und Rechtsradikalismus wechselseitig ergänzen und verstärken. Mit hetzerischer Rhetorik online wie offline schüren sie Hass und treiben einen Keil in die Gesellschaft: die eigene Gruppe wird zum Opfer, die andere zum Feind. Die Autorin geht den Ursachen der wechselseitigen Radikalisierung auf den Grund und zeigt, wie Extremisten Angst, Verunsicherung und Wut instrumentalisieren. (Darmstadt 2018, 336 S., Bestellnummer: 670*)

 

Europa

Lorenz, Astrid/Riese, Dorothee (Hrsg.):

Brauchen wir Europa? Sachsen in der EU

Für viele Sachsen ist Europa etwas Entferntes. Tatsächlich sind sie aber mittendrin. Das Buch beleuchtet die politischen und wirtschaftlichen Verflechtungen Sachsens in Europa, das gesell-schaftliche Engagement für grenzüberschreitenden Austausch im Kontext der EU, aber auch die EU-Skepsis vieler Menschen. Zahlreiche Essays und viele Interviews machen das komplexe Thema spannend und konkret erlebbar. Zu den Autorinnen und Autoren zählen Pädagogen, Politik- und Wirtschaftswissenschaftler aus Leipzig und Dresden. (Dresden/Leipzig 2018, 144 S. , Bestellnummer: 290*)

 

Graphic Novel

 

Mecklenbeck, Dirk/Adam, Raik:

Todesstreifen (Graphic Novel)

Zwischen 1986 und Frühjahr 1989 reisten vier befreundete junge Männer aus Halle (Saale) nach West-Berlin aus. Dort erprobten sie ihre frisch errungene Freiheit, stießen sich aber an der Gleichgültigkeit, die sie gegenüber den Zuständen in der DDR und gegenüber der Mauer erfuhren. Sie entschieden sich für ein radikales Statement gegen das verhasste Bollwerk. Am 17. Juni 1989 warfen sie mehrere Molotowcocktails über die Mauer in den Grenzstreifen. Die Graphic Novel, gezeichnet und geschrieben von zwei der damaligen »Mauerkrieger«, erzählt die Geschichte von der Idee bis zum Anschlag, der den Auftakt zu einer ganzen Reihe von Aktionen gegen die Mauer im Sommer 1989 darstellte. (Berlin 2018, 96 S., Bestellnummer: 411*)

 

Soziale Bewegungen

 

Gerhard, Ute:

Frauenbewegung und Feminismus. Eine Ge-schichte seit 1789

Beginnend mit dem Aufbruch der Frauen in der Französischen Revolution werden hier die ver-schiedenen Stationen und Strömungen der Frau-enbewegung vorgestellt: Der Beginn einer organi-sierten sozialen Bewegung um die 1848er Revolu-tion; die Höhepunkte ihrer Organisation und öf-fentlichen Wirkung um die Wende zum 20. Jahr-hundert; der Aufstieg zu gleichberechtigten Staatsbürgerinnen nach dem Ersten Weltkrieg und der Niedergang der Bewegung in der Zeit des Nationalsozialismus; der Aufbruch zu einem „neu-en“ Feminismus nach 1970 und schließlich der Ausblick auf die Situation der Frauen, des Femi-nismus und die Veränderung der Geschlechterver-hältnisse am Beginn des 21. Jahrhunderts. (München 2018, 128 S., Bestellnummer: 755*)

 

Internationales

Baron, Stefan/Yin-Baron, Guangyan (Hrsg.):

Die Chinesen. Psychogramm einer Weltmacht

Nie zuvor war unsere Zukunft so sehr mit der Volksrepublik China verknüpft wie heute. Und das gilt nicht nur im Hinblick auf unsere Arbeitsplätze und unser wirtschaftliches Wohlergehen, sondern auch auf unsere Art zu leben und die Bewahrung des Weltfriedens. Das deutsch-chinesische Auto-renpaar beschreibt in diesem Buch Gesellschaft und Politik Chinas, insbesondere in den Themen-bereichen Erziehung/Sozialisation, Sprache/Kom-munikation, Moral, Mann und Frau, Lebensein-stellung/Temperament sowie Wirtschaft/Arbeit, Staat/Herrschaft und Außenpolitik. Abschließend erörtern sie die offenbar nachlassende Orientie-rung der Chinesen an westlichen Werten. (Berlin 2018, 448 S. Bestellnummer: 984***)